Werbepartner & Sponsoren

Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

TV Augsburg Skaterhockey II mit Auftaktsieg in der Regionalliga

Verfasst am Mittwoch, 13. April 2022, 22:08 Uhr von Thorsten Franzisi
TVA Skaterhockey II-ERC Ingolstadt  DSC 7121

17:7 stand es nach dem letzten Drittel für Augsburg gegen die Ingolstadt Lumberjacks im ersten Spiel der Regionalliga Süd-Ost B.

Erstes Heimspiel der neuen Saison für die zweite Garde des TV Skaterhockey. Bei zahlreichen Zuschauern zeigten die Inliner aus Augsburg eine souveräne Leistung - dies vor allem im ersten Drittel. Mit dem 17:7 Sieg gegen Ingolstadt hat der TVA damit auch folgerichtig gleich wieder die Tabellenführung übernommen.

In herausragender Form zeigten sich die Augsburg beim Saisonauftakt und die Tore purzelten im ersten Drittel nur so. Dies hatte aber unsportliche Gründe. Nachdem der TVA II nach acht Minuten mit 2:0 in Führung gegangen war, wurde das Spiel der Gäste immer rabiater und ruppiger. Dies schwächte die Ingolstädter zusätzlich mit zwei Strafen à zwei Minuten und einem harten Check im Kopf- und Nackenbereich der mit fünf Strafminuten geahndet wurde. Dies ermöglichte den Fuggerstädtern mit der Überzahl und guter Übersicht, die Ingolstädter nach allen Regeln der Kunst auszuspielen und präzise Treffer zu setzen. Die wenigen Möglichkeiten eines Shorthanders der Gäste wurden dann auch souverän von Alexander Hopfenzitz im Gehäuse der Augsburger zunichte gemacht. So stand es nach dem ersten Drittel bereits 7:0 für den TVA II.

Nachdem Maximilian Arnawa im zweiten Drittel gleich zum 8:0 erhöhte, kam dann auch der erste Gästetreffer. Dann legte Arnawa aber gleich nach und erzielte seinen sechsten Treffer in der aktuellen Partie mit dem 9:1. Lediglich in der Phase zwischen dem 12:2 und dem dem 12:4 hatten die Schanzer vielleicht kurz ein Glücksgefühl nicht komplett umsonst angereist zu sein.

Der TVA war nun mit einem guten Torvorsprung komplett im Spiel und konnte das Spiel beherrscht dominieren, ohne vollends in körperliche Risiko gehen zu müssen, obgleich die Strafen der Augsburger in den letzten beiden Dritteln auch enorm anstiegen und eine bunte Mischung der Augsburger auf der Strafbank Platz nehmen mussten. Am Ende siegten die Augsburger mit einem 10 Tore Vorsprung und dem Endstand von 17:7. Damit sollten alle Mitbewerber in der Regionalliga gewarnt sein. Der TVA hat auch diese Saison mit der zweiten Mannschaft wieder ein sehr schlagkräftiges Team am Start.

 

 


zurück