Werbepartner & Sponsoren

Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Sonnenhof Bodensee
Technikerschule Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Autohaus Mayr Hörmann
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse

Wo die Augsburger gerne joggen

Verfasst am Sonntag, 02. Mai 2021, 20:09 Uhr von Wilfried Matzke
AdobeStock 196188997klein

Die Daten eines weltweiten Netzwerks geben Auskunft über die beliebtesten Laufstrecken zwischen Lech und Wertach.

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie vor 13 Monaten wird deutlich mehr gelaufen. Das belegen die Trackingdaten der US-Firma Strava mit ihrem weltweit größten Netzwerk für Ausdauersportler. Die Strava-Heatmap ("Hitzekarte") zeigt auch die läuferischen Aktivitäten der rund eineinhalb Millionen deutschen Strava-Nutzer.

Siebentischwald, Siebentischpark, Wertach und Lech als die vier bevorzugten Augsburger Laufgebiete stechen in roter Farbe in der Strava-Heatmap heraus. Dabei werden die Strecken entlang der Wertach mehr frequentiert als die Lechuferwege. Das liegt wohl an den jeweils angrenzenden Siedlungsstrukturen. 

Am stärksten belaufen ist die Nord-Süd-Verbindung von der Innenstadt über die Baumgartnerstraße oder die Frischstraße in den Siebentischpark und meist weiter in den Siebentischwald. Mehr als 2.000 Jogger dürften hier im Tagesdurchschnitt unterwegs sein. Bei den drei markierten Laufstrecken im Siebentischwald bleibt die Fünf-Kilometer-Runde am gefragtesten. 

Klar, dass der Kuhsee die mit Abstand begehrteste Seeumrundung bietet. Hier sind etwa sechsmal so viele Laufsportler wie am Autobahnsee aktiv. Bei den Augsburger Grünanlagen ist der Wittelsbacher Park auf Grund seiner Innenstadtnähe als Laufrevier unschlagbar. Im Vergleich mit älteren Strava-Heatmaps wird deutlich, dass die Laufaktivitäten entlang der Straßen stetig ansteigen. Das bedeutet wohl, dass immer mehr Jogger direkt an ihrer Haustür starten. 

In den Westlichen Wäldern fällt auf, dass das Streckennetz zunehmend verästelter wird. Hier spiegelt sich der Trail-Running-Trend wider. 

Ganzjährig hat der beleuchtete Max-Gutmann-Laufpfad etliche treue Anhänger gefunden. Der spezielle Untergrund und das Sicherheitsgefühl innerhalb der Sportanlage Süd dürften hierfür ausschlaggebend sein. 

Im nicht-öffentlichen Sportzentrum der Universität liegt laut den Strava-Daten die beliebteste 400-Meter-Laufbahn. Vielleicht nur deshalb, weil Studenten besonders gerne das Strava-Tracking nutzen. 

Wer gerade in Corona-Zeiten die Menschenmassen scheut, dem sei der Haunstetter Wald empfohlen. Mit seinen elf Quadratkilometern ähnlich groß wie der Siebentischwald, verzeichnet er nur ein Fünftel der Läufermenge. 

Auch im nördlichen Stadtgebiet gibt es naturnahe, jedoch kaum frequentierte Strecken. Da wäre zum Beispiel das Landschaftsschutzgebiet Wolfzahnau am Zusammenfluss von Lech und Wertach. Kein Dutzend Jogger ist hier pro Tag unterwegs, wie man anhand von Strava-Daten hochrechnen kann. 

Übrigens: Die Heatmap sorgte im Jahr 2018 für weltweite Schlagzeilen. Die dargestellten Laufaktivitäten in Afghanistan, Irak und Somalia hatten geheime US-Einrichtungen enttarnt.

 

Anmerkung: Dieser Ausschnitt aus der Strava-Heatmap zeigt in roter Farbe die bevorzugten Augsburger Laufstrecken im Siebentischwald, im Siebentischpark (links oben) und am Kuhsee (rechts). 

 

Text: Wilfried Matzke / WM 

 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.