Werbepartner & Sponsoren

Hessing Laufsport -
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Riegele - Bierexperten Club
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Autohaus Mayr Hörmann

Rope Skipping Datschi-Cup & Wheel-Contest des FC Stätzling

Verfasst am Mittwoch, 20. März 2019, 11:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Rope_Skipping__D55_7426.jpg

Am Samstag, den 16. März fand in Augsburg in der Sporthalle Haunstetten zum ersten Mal ein offener Rope Skipping Wettkampf statt. Insgesamt beteiligten sich am „Datschi-Cup“ sieben Vereine: der SC Huglfing, die TSG Hochzoll, der SC Bruckberg, der TSV Penzberg, der TSV Friedberg, der TV Augsburg und der Ausrichter FC Stätzling. Organisiert wurde der Wettkampf von den Passionate Skippers, der Leistungsgruppe des FC Stätzling.



Zuerst gab es einen E4-Wettkampf, einen Einsteigerwettkampf, bei dem es in erster Linie um Schnelligkeit geht. In der ersten Disziplin 30 Sekunden Speed müssen die Springer 30 Sekunden lang so viele Sprünge wie möglich im sogenannten „Jogging Step“ schaffen. Gezählt wird hierbei immer nur das rechte Bein. Den Tagesbestwert lieferte Agnes Großmann vom SC Bruckberg mit 65 Sprüngen. In der nächsten Runde folgte 30 Sekunden Criss Cross Speed, wo man möglichst viele Kreuzdurchschläge ohne Hänger springen muss. Am schnellsten war hier Charlotte Linnartz vom FC Stätzling mit 51 Sprüngen. Bei der letzten Speed Disziplin wird die Ausdauer getestet. Die Springer müssen eine Minute durchhalten und dabei möglichst viele Sprünge schaffen.

Gezählt wird auch hier nur der rechte Fuß. Am schnellsten war wieder Agnes Großmann vom SC Bruckberg mit 134 Sprüngen. Im Anschluss mussten alle Springerinnen die Compulsory, eine vorgegebene Sprungfolge, exakt nachspringen. Bewertet werden hier neben der korrekten Reihenfolge auch die Haltung und Ausführung. Einen fast perfekten Durchlauf mit einer Punktzahl von 19,9 von 20 möglichen Punkten zeigten gleich sieben Springerinnen: Amelie Kindelbacher, und Winona Wong vom TV Augsburg, Elsa Mittelbach und Diana Geßler von der TSG Hochzoll, Agnes Großmann und Theresa Breu vom SC Bruckberg und Lara Hiller vom FC Stätzling.

Damit alle eine faire Chance haben, wurden die Kinder in vier Altersklassen unterteilt und von einem Kampfrichterteam aus verschiedenen Vereinen bewertet. In der Altersklasse vier traten die neun jüngsten Springerinnen gegeneinander an, in der Altersklasse drei waren es 15, in zwei leider nur 15 der 17 gemeldeten und in der höchsten Altersklasse eins traten vier von sechs gemeldeten Mädels an.

AK 4
1. Platz: Clara Maucher - TV Augsburg
2. Platz: Lena Christlhuber - SC Bruckberg
3. Platz: Felicia Erdle - TV Augsburg

AK 3
1. Platz: Lena-Marie Oswald - TSV Friedberg
2. Platz: Amelie Kindelbacher - TV Augsburg
3. Platz: Fanny Seevogel - TSV Penzberg

AK 2
1. Platz: Charlotte Linnartz - FC Stätzling
2. Platz: Winona Wong - TV Augsburg
3. Platz: Selina Keller - TV Augsburg

AK 1
1. Platz: Agnes Großmann - SC Bruckberg
2. Platz: Theresa Breu - SC Bruckberg
3. Platz: Lara Hiller - FC Stätzling
Im Anschluss gab es einen Wheel-Contest für die älteren Springerinnen, bei dem dann auch die Passionate Skippers teilgenommen haben. Insgesamt traten elf Paare aus fünf Vereinen an. In der ersten Runde musste wieder eine Compulsory gezeigt werden, bei der die Kampfrichter auf eine korrekte Abfolge, saubere Ausführung und diesmal auch auf die Ausstrahlung geachtet haben. Den besten Durchlauf hatten hier Juliane und Judith Saul vom FC Stätzling mit 25 von 25 Punkten. Im Anschluss durfte jedes Paar seinen Freestyle mit einer Länge von 30 bis 60 Sekunden zeigen. Wichtig waren hier, das Level, die Kreativität, die Ausführung, die Ausstrahlung und die Einhaltung der Zeitvorgabe. Die höchste Punktzahl erzielten Sabrina und Vanessa Saul vom FC Stätzling, denen die Kampfrichter für ihren nahezu perfekten Freestyle 73 von 75 Punkten gaben und die mit einer Gesamtpunktzahl von 97,9 von 100 Punkten den Wettkampf verdient für sich entscheiden konnten.

AK 2
1. Platz: Nadine Scheicher & Eva Ranzinger - FC Stätzling
2. Platz: Lara Hiller & Charlotte Linnartz- FC Stätzling
3. Platz: Rebecca Hinterberger & Andrea Scheicher - FC Stätzling
AK 1
1. Platz: Sabrina Saul & Vanessa Saul - FC Stätzling
2. Platz: Juliane Saul & Judith Saul - FC Stätzling
3. Platz: Johanna Kratzer & Linda Wollenhaupt - SC Huglfing
Am Ende des Wettkampfs gingen alle zufrieden nach Hause und freuen sich schon auf den Wettkampf im nächsten Jahr. Nochmal vielen Dank an unseren dritten Vorstand Per-Olaf Brockhoff, an die Mädels der Passionate Skippers und alle fleißigen Eltern ohne deren Hilfe wir es auf keinen Fall geschafft hätten!

Die Einnahmen des Wettkampfs laufen zum Teil in die Finanzierung der Reise nach Oslo zur Weltmeisterschaft für einen Teil der Passionate Skippers. Wer ebenfalls seinen Teil dazu beitragen möchte, hat hierzu noch bis zum 26.03. die Möglichkeit unter https://www.fairplaid.org/passionate-skippers-wm-2019.



Fotos

Mehr Artikel zu TSG Augsburg-Hochzoll 1889 e. V.
Mehr Artikel zu Turnverein Augsburg 1847 e. V.
Mehr Artikel zu FC Stätzling
Mehr Artikel zu TSV 1862 Friedberg
Mehr Artikel zu Rope Skipping
Mehr Artikel zu TSG Augsburg-Hochzoll
Mehr Artikel zu FC Stätzling
Mehr Artikel zu TVA
Mehr Artikel zu TSV Friedberg
Mehr Artikel zu Turnverein Augsburg
Sportartikel anzeigen

zurück