Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Technikerschule Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Lokalderby Augsburg Raptors vs. Ants Königsbrunn

Verfasst am Freitag, 18. Mai 2018, 12:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Ants_Koenigsbrunn_742A4195.jpg

Am vergangen Sonntag begrüßten die Augsbug Raptors die Liga-Konkurrenten und Stadt-Nachbarn - die Königsbrunn Ants - auf der heimischen TSG 1885 Augsburg. Das Derby vor heimischem Publikum konnte für die Augsburg Raptors nicht besser laufen. Sie entschieden das Spiel mit 57:0 für sich.



Dass das Spiel für die Gäste aus Königsbrunn kein Zuckerschlecken wird, zeigte sich gleich im zweiten Spielzug. Ein von den Ants gefumbelter Ball konnte durch die Raptors Defense erobert werden. Die anschließende Angriffsserie der Gastgeber, beendete Shay Netter mit einem Quarterback Sneak und brachte die Augsburg Raptors 6:0 in Führung. Der 2. Offensive-Drive der Königsbrunner endete mit Punkten für die Raptors, Safety Michael Dawkins fing einen geworfen Pass ab und trug diesen bis in die Endzone (14:0).

Das 2. Quarter startete wie das erste endete. Jeglicher Aufbau eines Angriffsspiels durch die Königsbrunn Ants wurde erfolgreich durch eine starke Leistung der Defensive verhindert. Gleichzeitig marschierte die Offense der Augsburger beliebig über das Feld. Punkte erzielten Wide Reciever Hunter Payne, Runningback Matthias Pribil, Defensiveback Simon Rohrer mit einem Pick 6, und Wide Receiver Michael Dawkins. Die Extrapunkte wurden von Nico Längst ausgeführt. Mit einer komfortablen 41:0 Führung gingen die Teams in die Pause.

Kräfteschonend starteten die Augsburg Raptors in das 3. Quarter. Dennoch konnte Wide Receiver Karsten Gabriel die Führung der Augsburg Raptors auf 48:0 erhöhen. Erstmalig gelang es der Königsbrunner Abwehr, eine Angriffserie der Raubsaurier zu stoppen. Head Coach Clinton Morris entschied sich deshalb im 4. Versuch auf ein Field Goal zu setzen. Nico Längst verwandelte dies erfolgreich und baute die Raptors Führung weiter aus (51:0). Runningback Matthias Pribil erzielte im 4. Quarter erneut einen Touchdown zum letztendlichen Schlussstand von 57:0.

Nach fünf Spielen in Folge, haben die Raptors nun 4 Wochen Spielpause. Diese Zeit wird aktiv genutzt um sich auf die Feldkirchen Lions vorzubereiten.




zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.