Werbepartner & Sponsoren

Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Technikerschule Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Riegele - Bierexperten Club

TVA Skaterhockey unterliegt nur knapp

Verfasst am Freitag, 24. Mai 2019, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
tv-augsburg_skaterhockey__d55_3066.jpg

Gleich am Anfang der Partie sah es für die Gastgeber nicht gut aus. Bereits nach acht gespielten Minuten lag der TVA Skaterhocey mit 0:2 gegen den deutschen Meister in Rückstand

Der TVA erholte sich jedoch in diesem ersten Spieldrittel gut, ein schnelles Bullytor und eine Überzahlsituation der Augsburger stärkte das Selbstbewusstsein im Team und die Mannschaft spielte nun auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Erst ein Powerplay der Eagles kurz vor Schluss des ersten Drittels brachte die Gäste erneut in Führung und so ging man 2:3 in die erste Pause.

Zu Beginn des zweiten Drittels hatte der TVA nach vorne gute Möglichkeiten, konnte davon aber keine verwerten. Zwei schnelle Konter der Eagles sorgten für ein 2.5 . Der Augsburger Oliver Dotterweich konnte nochmal auf 3:5 verkürzen, doch die Kaarster warteten nicht lange mit einer Antwort und dehnten den Vorsprung wieder auf 3:6 aus.

In den letzten 20 Minuten mussten die Augsburger gleich zu Beginn noch einen Treffer einstecken, aber TVA´s Lukas Fettinger hatte eine Antwort parat. Nationalspieler Timo Dietrich von den Eagles traf erneut und sorgte mit dem Zwischenstand von 4:8 für eine vermeintlich frühe Entscheidung.

Doch die Eagles hatten nicht mit der Moral im Team der Augsburger gerechnet. Tor um Tor konnte der Vorsprung der Gäste verkürzt werden. Nachdem Simon Arzt vier Minuten vor Schlusspfiff durch direkten Freistoß zum 8:8 ausglich, stand die TVA-Arena kurzzeitig Kopf und die Sensation war zum Greifen nah. Trotz ambitionierte Abwehrarbeit konnten die Augsburger das Siegtor der Eagles ein Minute vor Schlußpfiff nicht verhindern und diese nervenaufreibende Partie endetet 8:9.

„Natürlich freut es mich, dass wir im letzten Drittel so gut zurück gekommen sind und tolle Moral gezeigt haben. Dennoch haben wir uns selber in diese Situation gebracht. Wir müssen lernen und die Fehler abstellen, die uns das Leben schwer machen.“ resultierte Trainer Martin Zentner nach dem Spiel.

Im Monat Mai geht der TVA auf Auswärtstournee und bereitet sich auf Duelle in  Duisburg, Essen, Lüdenscheid und Krefeld vor. Hier will die Mannschaft natürlich wieder wichtige Punkte einfahren.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.