Werbepartner & Sponsoren

Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium
Sonnenhof Bodensee
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Augsburg Journal
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Autohaus Mayr Hörmann
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Farbberatung mit Stil - Angela Merten

TV Augsburg gewinnt gegen HC Köln Rheinos 10:4

Verfasst am Dienstag, 24. September 2019, 13:18 Uhr von Angela Merten
Valentin Hübl, im Spiel gegen die HC Köln Rheinos, glänzend mit zwei Toren und einem Assist.

Torspektakel in der TVA-Arena

Es ist wieder Playoff Zeit in der ersten Deutschen Inline-Skaterhockeyliga. Der erste Gegner des TV Augsburg war der ewiger Rivale, HC Köln West Rheinos. Diese Kombination versprach von Anfang an Spannung und heiße Duelle.

Schon in der zweiten Minute ging Augsburg dank eines Treffers von Felix Vogt, auf Zuspiel von Maximilian Nies in Führung. Das 2:0 folgte nur fünf Minuten später in der siebten Spielminute durch Simon Arzt und Valentin Hübel. Dies wollten die Gäste natürlich nicht auf sich sitzen lassen und schlugen nach einer Strafe blitzschnell zurück. Mit dem Anschlusstreffer strafte Kai Esser die Augsburger neun Sekunden nach ihrem Vergehen. Nur zwei Sekunden vor Ende des ersten Drittels gelang Köln noch der Ausgleichstreffer dank Florian Holzapfel

Nach diesem Rückschlag brauchte der TVA fast 20 Minuten um nach der Pause wieder zurück ins Spiel zu finden. Schlussendlich gelang es Stefan Gläser in der 39. Minute die Augsburger wieder in Führung zu bringen. Die Freude wurde wieder jäh gebremst als Köln den Schachzug des ersten Drittels wiederholte und mit einem Treffer von Valentin Werheit nur 20 Sekunden vor Abpfiff des zweiten Drittels die Führung wieder zunichte machte. So ging Augsburg ein zweites mal mit einem knappen unentschieden in die Pause und die c.a. 100 anwesenden Fans fragten sich, schafft es der TVA noch einmal sich davon zu erholen. 

Beide Teams kamen zuversichtlich aus der Pause zurück, doch offensichtlich muss es Teamleiter Martin Zentner dieses mal gelungen sein seine Mannschaft zu Höchstleistungen zu motivieren. Das 4:3 gelang erneut Simon Arzt in der 42. Minute auf Zuspiel von Stefan Gläsel, und ehe die Gäste aus dem Norden sich versahen stand es bis zur 45. Minute 7:3 für die Augsburger. Torschützen waren in der 43. Minute Stefan Gläsel zum 5:3 , in der 44. Minute Valentin Hübl zum 6:3 und Ende der 44. Minute noch Topscorer Oliver Dotterweich zum 7:3. 

Damit war das Eis gänzlich gebrochen und selbst die Verkürzung auf 7:4, Ende der 45. Minute erneut durch Kai Esser, und damit der letzte Versuch den TVA nochmal ins wanken zu bringen scheiterte. Bis zum Ende des letzten Drittels musste Kölns Torhüter Michael Ohrem noch ganze drei mal hinter sich greifen. Alexander Girsig, 8:4 in der 51. Minute, Valentin Hübel, 9:4 in der 52. Minute, und Stefan Gläsel, 10:4 in der 58. Minute, machten der Sack für den TVA endgültig zu und schickten die Kölner mit einer 10:4 Niederlage zurück in die Heimat.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.