Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Farbberatung mit Stil - Angela Merten
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Augsburg Journal
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Topstar Kangaroos kehren auf die Siegesspur zurück

Verfasst am Montag, 18. Februar 2019, 11:10 Uhr von Thorsten Franzisi
kangaroos-_regionalliga_suedost_leitershofen_stadtbergendsc_1637.jpg

Der spektakuläre Sieg für die Topstar Kangaroos in der 1. Regionalliga Südost. Nach drei eingesteckten Niederlagen in Folge, schafften es die Kangaroos am Samstag, mit einem mitreißenden Basketballspiel den Tabellenvierten MTSV Schwabing München mit 93:88 (47:48) zu schlagen und verteidigte somit zunächst den zweiten Tabellenplatz.



Der Spieler CJ Caar kehre,vor 400 Zuschauern zum Spitzenspiel des Spieltages nach seiner Sperre ins Team zurück, dafür mussten die Kangaroos auf Nedim Hadzovic (Bänderverletzung), Emanuel Richter und Lewis Londene (beide Grippe) verzichten. Die drei Sportler, welche zuletzt in der Starting Five der Leitershofer gestanden hatten.

Bei Schwabing fehlte mit Marco Lachmann allerdings ebenfalls ein Spieler im Aufgebot. Das Spiel begann ohne großes Abtasten, beide Teams stellten sich sofort auf die Offensive ein. Nach ausgeglichenem Beginn gewannen die Stadtberger gegen Ende des ersten Viertels langsam die Oberhand, nahezu mit der Schlusssirene gelang Jonas Zink per Dreier eine zwischenzeitliche 27:21 Führung für die Einheimischen. Schwabing konterte sogleich und vor allem der erst 18-Jährige Isaiah Ihnen hielt, mit 22 Punkten in der ersten Halbzeit (darunter sechs Dreier!) im Spiel. Bis zur Halbzeitpause gingen die Landeshauptstädter dadurch selbst mit 49:47 in Führung, die Zuschauer hatten bis dahin bereits ein eindrucksvolles Match gesehen und waren voll auf ihre Kosten gekommen.

In das dritte Viertel kamen die Kangaroos dann nur mühsam, vor allem die Zonenverteidigung der Gäste verursachte beim Team von Trainer Chadwick einiges Kopfzerbrechen. Als der MTSV dadurch bedingt auf 62:53 (25. Minute) davonzog, wurde es für die Leitershofer stets aussichtsloser einen Sieg einzufahren. Innerhalb einer Minute trafen dann Dominik Veney, CJ Carr und Dennis Behnisch drei Dreier in Folge, schleunigst war die Partie wieder ausgewogen und beim Spielstand von 72:72 ging es in die letzten zehn Minuten. Nun wurde es richtig packend. Die Münchner gingen 74:72 in Führung, da ahnte noch keiner, dass dies der letzte Vorsprung für die Gäste an diesem Abend sein sollte.

Milan Tesic, Dominik Veney und vor allem der an diesem Abend überragende Bernhard Benke (15 Rebounds) schufteten nun bedingungslos unter den Körben, CJ Carr (11 Asists) übernahm die Verantwortung im Aufbau und auch Michael Dorsch wurde nach seiner Verletzungspause nun wieder ein wichtigen Aspekt für das Team. Den Rest besorgten die Fans, welche das Team hingebungsvoll unterstützten. Die Stadtberger konnten den Gegner mit ihrem ansehnlich starken Aufbauspieler Justin Hedley zwar nicht abschütteln, gaben aber den Vorsprung auch nicht mehr ab, obwohl dieser nie mehr als fünf Punkte betrug und beim 88:90 vierzig Sekunden vor dem Ende sogar nur deren zwei. Bei den Stop-Clock Freiwürfen behielten dann Dennis Behnisch und CJ Carr die Nerven und sicherte Leitershofen so den Sieg.

Am kommenden Sonntag steigt nun das Spiel Erster gegen Zweiter bei Tabellenführer TSV Oberhaching, der aktuell zwei Pluspunkte mehr hat als die Kangaroos, in der Faschingswoche aber noch zwei Nachholspiele zu bestreiten hat. Voraussichtlich setzt die BG zu diesem Spiel einen Bus für die Fans ein, nähere Informationen gibt es im Laufe der Woche auf den sozialen Medien und der Homepage der Kangaroos.

Topstar Kangaroos spielte mit: Carr(30/2 Dreier), Zink (4/1 Dreier), Fiebich, Dorsch (2), Benke (15/1 Dreier), Behnisch (10/3 Dreier), Tesic (12/2 Dreier), Hoedt, Veney (20/2 Dreier), Schmitt.





3531


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.