Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Riegele - Bierexperten Club
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Autohaus Mayr Hörmann
Phone Xpress - Smartphone & Tablet Reparatur Service
Augsburg Journal
Technikerschule Augsburg
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.

Kein Sieg für die TSV Friedberg Fußballer am Wochenende

Verfasst am Donnerstag, 22. August 2019, 08:58 Uhr von Angela Merten
TSV Friedberg II   TSV Haunstetten II D55 7596

... Ein Fußball-Nachmittag im Doppelpack

... erlebten die Zuschauer am vergangenen Wochenende bei schönsten Sonnenschein auf dem TSV Friedberg Hauptfeld. Denn die Heimspiele der ersten und zweiten Fußballmannschaft fielen diesen Mal auf den gleichen Tag.

Der TSV Friedberg II empfing um 13 Uhr den TSV Haunstetten II. Der Schiedsrichter Patrick Faustin vom FC Augsburg pfiff die Begegnung pünktlich an. Die in der Tabelle aktuell auf Rang elf platzierten Friedberger waren hoch motiviert, die aktuell an Rang zwei gesetzten Haunstetter in dieser Partie zu bezwingen. Doch gleich in der ersten Spielminute traf Jonathan Wiest zum 0:1 für die Gäste und in der 25. setzte der Haunstetter Janik Klein noch eins drauf.

Zwar gelang den Friedbergern in der 32. Spielminute der so immens wichtige Anschlusstreffer vor der Halbzeitpause, doch auch nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Jonathan Wiest erneut einen wichtigen Treffer landen und den Vorsprung für Haunstetten weiter ausbauen.

Doch die Friedberger gaben sich noch nicht geschlagen. Coskun Bür traf in der 73. und verkürzte die Tordifferenz noch einmal.

Haunstetten machte mit dem 2:4 Treffer in der 87. von Hajdarevic den Sack zu. 

Im zweiten Spiel des Tages trafen die beiden Aufsteiger TSV Friedberg I und TSV Ottobeuren I aufeinander. Der Schiedsrichter Fabian Hegener aus Zell-Bruck pfiff die Partie pünktlich um 15 Uhr an.

Die aktuell auch in dieser Liga an Rang elf gesetzten Friedberger starteten schwer in die Partie und blieben in der ersten Halbzeit ohne Treffer. Die Ottobeurer - aktuell Rang fünf in der Tabelle - dominierten die ersten 45 Minuten das Spiel. Durch den Treffer von Niklas Albrecht gingen sie mit einer 0:1 Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit nahm nach dem Tor des Ottobeurer Christian Kofler die Partie deutlich an Härte zu und Schiedsrichter Hegener musste das Spiel häufiger unterbrechen. Er gab insgesamt zwei gelbe Karten gegen die Ottobeurer, und eine gelbe sowie einen Platzverweis gegen die Friedberger. 

Auch das Anschlusstor des Friedbergers Patrick Bülles kurz vor Abpfiff konnte den Sieg der Ottobeurer mit dem Endstand 1:2 nicht mehr verhindern.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.