Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Riegele - Bierexperten Club
Technikerschule Augsburg
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Autohaus Mayr Hörmann
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Hessing Laufsport -
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Sonnenhof Bodensee
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt

Fulminantes Spektakel beim Seniorenwochenende

Verfasst am Donnerstag, 05. Mai 2022, 10:13 Uhr von AM
internationales-Tanzturnier-Standard-Latein-DSC 0424

Tanzen für die Ukraine

Sage und schreibe 51 Turniere, 462 Turnierstarts in vier Altersklassen von Senioren I bis IV in Standard und Latein und mit Paaren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien. So die Bilanz eines fulminanten Tanzsportwochenendes im größten Tanzsportclub Schwabens, dem TSC dancepoint Königsbrunn beim inzwischen schon „legendären“ Seniorenwochenende, das traditionell Ende April/Anfang Mai stattfindet.

In einer großartigen Atmosphäre, die richtig Lust auf mehr gemacht hat, tanzten, schwitzen und battelten sich die Paare um Punkte und Platzierungen.

www.vereinsticket.de

Überrascht von extremen Anmeldezahlen

„Mit so vielen Turniermeldungen haben wir im Leben nicht gerechnet“, hörte man aus dem Planungsteam rund um Vereinsvorstand Udo Wendig. „Darüber sind wir schon etwas überrascht, aber freuen uns selbstverständlich über eine Teilnehmerzahl, die selbst Vor-Corona-Niveau übertrifft.“ Schön, dass nach der langen Corona-Durststrecke der Tanzsport wieder in vollem Gange ist. Man hat deutlich gespürt, dass viele Paare förmlich ausgehungert waren und das Turnierangebot beim TSC dankend angenommen haben.

Bayernpokal als zusätzlicher Motivation

Wie üblich wurden beim Seniorenwochenende auch die Turniere, deren Ergebnisse in die Bayernpokalserie einfließen, angeboten. Sicherlich ein weitere Motivation, nach Königsbrunn zu kommen. Die Bayernpokalserie ist für den TSC ein Highlight. Neben den Einzelwertungen, bei denen die Paare über mehrere Turniere hinweg Punkte sammeln können, um am Ende des Jahres die Nase vorn zu haben, gibt es auch eine Vereinswertung. Hier ist der TSC Königsbrunn unangefochtener Titelverteidiger, denn die Vereinswertung ging die letzten dreimal in Folge an den TSC. Wir sind gespannt.

Kurzfristig einige Einspringer benötigt

Um ein Turnier in dieser Größenordnung zu bestreiten, braucht man selbstverständlich viele Helfer. Küche, Theke, Turnierleitung, Turnierbüro, Beisitzer, Protokollanten, Aufbau- und Abbauteam, Organisation, Technikteam und Wertungsrichter. Über 70 Personen waren am Wochenende beschäftigt, um den Paaren ein schönes Turnier zu ermöglichen. Krankheitsbedingt mussten ein paar der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer auch noch sehr kurzfristig ersetzt werden. Ein großes Kompliment an die Mitglieder des Vereins, kaum war der Aufruf über diverse WhatsApp-Gruppen erfolgt, schon war die Mannschaft wieder komplett, da Vereinsmitglieder sofort und ohne lange zu überlegen zugesagt hatten.

Alle Einnahmen und Startgelder für die Ukraine

Normalerweise braucht ein Sportverein, wie man sich denken kann, jeden Euro und jeden Cent, gerade in einer Zeit, in der Energiekosten immens steigen und alles teurer wird. Trotzdem war es den Vereinsverantwortlichen eine Herzensangelegenheit, mit den Einnahmen aus Zuschauertickets und Startgeldern die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Wirklich schön, dass dieser wunderbare Sport hier eine kleine Unterstützung für die notleidenden Menschen in der Ukraine leisten konnte.

Sportlich gut aufgestellte dancepoint Paare

Und selbstverständlich wurde auch erfolgreich getanzt. Insgesamt verzeichneten die Turnierpaare des TSC dancepoint 33 Starts, 24 Finalteilnahmen, 11 Treppchenplätze (Platz 2 bzw. 3) und zwei Turniersiege, die Harald und Maria Dehner am Sonntag in der Sen. III B Standard sowie Gerhard und Marion Funk am Samstag in der Senioren III S Standard einfahren konnten. Und ein Aufstieg konnte gefeiert werden. Andreas Hesse und Evelin Niemann, die sowohl in Latein als auch in Standard aktiv sind, stiegen am Samstag im Standardbereich in die B-Klasse auf.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Samstag:
Dr. Markus Mühlbacher / Julia Schober
Sen. I, B, Standard, 3. Platz
Stefan Mayer / Hannelore Mayer
Sen. I, A, Standard, 3. Platz
Andreas Hesse / Evelin Niemann
Sen. II, C, Standard, 3. Platz
Thomas Fritsch / Hiltrud Fritsch
Sen. II, C, Standard, 9. Platz
Andreas Hesse / Evelin Niemann
Sen. III, C, Standard, 4. Platz
Thomas Fritsch / Hiltrud Fritsch
Sen. III, C, Standard, 7. Platz
Helmut Espig / Christine Espig
Sen. III, C, Standard, 10. Platz
Harald Dehner / Maria Dehner
Sen. III, B, Standard, 3. Platz
Manfred Brüll / Gisela Brüll
Sen. III, B, Standard, 13. Platz
Gerhard Funk / Marion Funk
Sen. III, S, Standard, 1. Platz
Stefan Bachmaier / Claudia Bachmaier
Sen. III, S, Standard ,4. Platz
Dr. Volker Moll / Dr. Petra Weinzierl-Moll
Sen. III, S, Standard, 11. Platz
Uwe Werner / Elisabeth Zimmerly
Sen. IV, S, Standard, 3. Platz
Andreas Hesse / Evelin Niemann
Sen. I/II, C, Latein, 5. Platz
Marcus Ritscher / Alexandra Ritscher
Sen. II, B, Latein, 8. Platz
Christian Grunick / Sybille Grunick
Sen. II, A, Latein, 5. Platz
Sven Mahlstedt / Dalia Egger
Sen. II, A, Latein, 11. Platz
Andreas Hesse / Evelin Niemann
Sen. III, C, Latein, 3. Platz
Marcus Ritscher / Alexandra Ritscher
Sen. III, B, Latein, 4. Platz

Sonntag:
Dr. Markus Mühlbacher / Julia Schober
Sen. I, B, Standard, 3. Platz
Andreas Hesse / Evelin Niemann
Sen. II, B, Standard, 11. Platz
Thomas Wölfle / Maria Huber-Wölfle
Sen. II, S, Standard, 4. Platz
Harald Dehner / Maria Dehner
Sen. III, B, Standard, 1. Platz
Andreas Hesse / Evelin Niemann
Sen. III, B, Standard, 4. Platz
Manfred Brüll / Gisela Brüll
Sen. III, B, Standard, 11.-12. Platz
Gerhard Funk / Marion Funk
Sen. III, S, Standard, 2. Platz
Stefan Bachmaier / Claudia Bachmaier
Sen. III, S, Standard, 5. Platz
Dr. Volker Moll / Dr. Petra Weinzierl-Moll
Sen. III, S, Standard, 8. Platz
Christian Grunick / Sybille Grunick
Sen. I, A, Latein, 5. Platz
Christian Grunick / Sybille Grunick
Sen. II, A, Latein, 3. Platz
Sven Mahlstedt / Dalia Egger
Sen. II, A, Latein, 5. Platz
Marcus Ritscher / Alexandra Ritscher
Sen. II, B, Latein, 5. Platz
Marcus Ritscher / Alexandra Ritscher
Sen. III, B, Latein, 2. Platz

Text: Gerhard Funk


zurück