Werbepartner & Sponsoren

Autohaus Mayr Hörmann
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein
Sonnenhof Bodensee
Technikerschule Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Hessing Laufsport -

Augsburger Panther: Erste Prüfung bestanden: Note 3+

Verfasst am Dienstag, 28. September 2021, 18:38 Uhr von AEV HANSONS
Hansons Webseite

Man sagt, dass der Saisonstart ein wichtiger Indikator für den Verlauf der neuen Spielzeit ist. Was bedeutet dies für die Augsburger Panther?

Nach sechs Spielen, stehen neun Punkte (Quotient 1.5), 18:19 Tore und Tabellenplatz sieben auf der Habenseite. Aus unserer Sicht ein erfolgreicher Saisonstart und wäre es auch am Ende Platz 7, Eishockey Augsburg könnte sehr zufrieden sein.

Drei Siege in Folge sorgten für reichlich Jubel bei den Fans im Curt-Frenzel-Stadion. Neben dem Aufsteiger Bietigheim, konnte man auch die Derbyspiele gegen die Straubing Tigers und den ERC Ingolstadt (in Overtime) gewinnen. Doch bei aller Freude, so sind auch noch einige Baustellen im Team erkennbar. Gerade bei den Specialteams gibt es deutliches Verbesserungspotential. Aber die Tendenz stimmt positiv und natürlich muss den neuen Spielern, aber auch dem neuen Trainer Team, die Zeit zugestanden werden, die neuen Abläufe zu automatisieren.

Große Freude macht uns momentan Chad Nehring, der nicht nur mit verantwortlich ist für die beste Bully Quote seit Jahren, sondern auch Spielfreude, Einsatz und Torgefahr ausstrahlt, als wäre er nie verletzt gewesen. In den ersten sechs Spielen hat der Kanadier aus Springside für die Augsburger Panther bei 107 Minuten Eiszeit bereits drei Tore geschossen und auch einen Assist geliefert. Auch die weiteren Neuzugänge wie Jesse Graham, Vinny Saponari und Colin Campell konnten in den vergangenen Spielen ihren Stempel aufdrücken.

Interessant könnte auch die Neuverpflichtung Matt Puempel werden, der mit der Empfehlung von mehr NHL Einsätzen, als das gesamte Team zusammen, in Kürze sein Debut geben wird. Der 28jährige Linksschütze aus Kanada, der zuletzt in der Svenska Hockeyligan (erste schwedische Liga) spielte, war eine ganz gezielte Verpflichtung des neuen Headcoach Mark Peterson.

Wenn es gelingt die einfachen Fehler in der Defensive, gerade im Spielaufbau auch noch abzustellen, dann haben unsere Panther nichts mit dem Abstieg zu tun. Let’s go boys!

Eure AEV Hansons


zurück