Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Sonnenhof Bodensee
Silvesterlauf Schwabmünchen - Time2Run
Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg

8. DEL Bambini Cup

Verfasst am Mittwoch, 11. Februar 2015, 11:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Eishockey-Bambini_IMG_7505.jpg

Der DEL – Bambini – Cup der Augsburger Panther brachte die Nachwuchsteams der besten deutschen Eishockeymannschaften in die Fuggerstadt. Nach zwei tollen Sporttagen setzte sich die Düsseldorfer EG im Finale gegen den ERC Ingolstadt mit 3:2 durch. Die Bambinis der Panther wurden Siebter.

13 Mannschaften, darunter zehn aus der DEL, machten sich mit ihren Jugendteams auf den Weg nach Augsburg. Sie maßen sich in drei Gruppen, um die Reihenfolge der Teilnehmer an den Platzierungsspielen festzulegen. Außerdem gab es einen Technikwettbewerb und mit dem Puckwerfen eine weitere, sehr unterhaltsame Abwechslung.

Die Bambinis des AEV konnten mit einer Bilanz von einem Unentschieden gegen Straubing und zwei Niederlagen gegen Köln und Mannheim nach der Gruppenphase nicht ganz vorne landen. In den Platzierungsspielen lief es aber besser, nach Siegen gegen Schwenningen und Rosenheim schaffte das Team die Qualifikation für das Spiel um Platz Sieben. Mit einem 6:2 gegen den EHC München sicherten sich die Fuggerstädter diesen Achtungserfolg.

Den Sieg machten schließlich Düsseldorf und Ingolstadt unter sich aus. Schon in der Gruppenphase waren beide Mannschaften aufeinander getroffen, hier gab es ein 5:3 für die DEG. Im Finale war es dann knapper, aber auch hier hatte die Mannschaft aus Nordrhein – Westfalen mit 3:2 gegen den Nachwuchs des amtierenden deutschen Meisters die Nase vorn. Doch viel wichtiger als Triumphe und Pokale waren die zwei Tage voller Spaß am Eishockey für die zahlreichen jungen Sportler.



zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.