Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

Über 20.000 Euro „erlaufen“

Verfasst am Dienstag, 06. Oktober 2020, 11:14 Uhr von AM
lauf-einsmehr-2020-DSC 7722

Verein einsmehr sehr zufrieden mit Resonanz

Der Verein einsmehr – Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung ist sehr zufrieden mit der Resonanz auf den zweiten Lauf einsmehr, der in der am vergangenen Samstag in der Nähe und zugunsten des Inklusionshotels einsmehr über die Bühne gegangen ist. Über 140 Läuferinnen und Läufer erliefen Spenden in Höhe von über 20.000 Euro.

Damit hätte die Vorsitzende des Vereins, Karin Lange, nicht gerechnet: „Angesichts des nicht optimalen Wetters und der kurzen Vorbereitungszeit sind wir nicht von einem so guten Ergebnis ausgegangen. Aber dank der Unterstützung von ganz vielen Seiten durften wir eine sehr schöne Veranstaltung mit sehr guter Stimmung erleben. Vielen Dank an alle, die da im Hintergrund unglaubliches geleistet haben.“

Die Läuferinnen und Läufer legten bis zu 60 Runden von knapp 600 Metern zurück. Im Vorfeld suchten sie jeweils Sponsoren, die einen Betrag pro Runde als Spende festsetzten. Die Vorsitzende des Vereins, Karin Lange wurde z.B. von der Augsburger Oberbürgermeisterin Eva Weber und der HSK – Kanzlei für Arbeitsrecht aus Augsburg mit einer Spende pro Runde unterstützt.

Aus den vielen kleinen und großen Spendenzusagen kommt der Betrag von insgesamt deutlich über 20.000 Euro zustande, der für den Aufbau des Inklusionshotels einsmehr verwendet wird. Dort sind aktuell schon zwölf Menschen mit einer Beeinträchtigung auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt.

Der Verein einsmehr bedankt sich bei der Freiwilligen Feuerwehr, auf deren Gelände die Verpflegung organisiert werden konnte sowie bei Pica Pau die an der Strecke für Stimmung gesorgt hat und bei den vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund. Ein besonderer Dank geht an die Schülerinnen und Schüler der Agnes-Bernauer-Realschule und der Fachschule für Sozialpädagogik, die sich freiwillig den ganzen Tag engagiert haben.

Verantwortlich: Karin Lange

Kontakt: Jochen Mack (0160.966 899 56)

Informationen und Fotos zum Lauf: www.laufeinsmehr.de

Informationen zum Hotel: www.hotel-einsmehr.de

Informationen zum Verein: www.einsmehr.org


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.