Werbepartner & Sponsoren

Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Stickerei, Textildruck, Lasergravuren, Vereinsbedarf
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Hessing Laufsport -
Riegele - Bierexperten Club
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Autohaus Mayr Hörmann

TVA Basketball Damen verlieren gegen den TV Marktheidenfeld

Verfasst am Mittwoch, 05. Februar 2020, 14:32 Uhr von Anna Marie Mayr
AEV 1220

Knappes Spiel mit viel Spannung und Kampfgeist auf beiden Seiten.

Während sich vor den Toren der TVA Halle die Naturgewalten Regen und Wind austobten, kämpften in der Halle zwei Damenmannschaften aus der Regionalliga Südost um den achten oder neunten Tabellenplatz.

Zu Gast beim TV 1847 Augsburg war der TV Marktheidenfeld. Beide Trainer spornten ihre Teams dazu an, Höchstleistungen zu vollbringen. Jedoch schien es, als wären die Augsburger Damen gedanklich noch in ihrer Kabine. Marktheidenfeld hingegen war sofort hellwach und brandgefährlich für die Gastgeberinnen, welche schon in der sechsten Minute 2:11 hinten lagen. 

Augsburg gelang es, bis zum Ende des Auftaktviertels an die Gäste heranzukommen und schließlich das Spiel bis zur Mitte des zweiten Viertels ausgeglichen zu gestalten. Besonders die ehemalige Bundesligaspielerin Carina Högg stellt die Marktheidenfelder-Abwehr vor einige Probleme. Högg sicherte ihrem Team, vor allem dank ihrer Größe, eine Vielzahl an Offensivrebounds. Zusätzlich trug sie das Spiel in den Anfangsminuten fast von selbst. 

 

Ab der 16. Minute übernahmen die TVM-Damen die Kontrolle und setzten sich mit einem 11:0-Lauf bis zur Halbzeit ab. Mit dem Wissen um die Schwierigkeiten, die zwei TVA-Top-Spielerinnen Högg und Galovic zu stoppen, konzentrierten sie sich mehr auf die übrigen Spielerinnen. Dank dieser Taktik ließen sich viele Punkte verhindern. 

Augsburg schaffte es nicht, sich diesem Klammergriff zu entwinden. Zwar schaffte es Augsburg es zwar immer wieder  auf wenige Punkte zu verkürzen, konnte jedoch nie in Führung gehen. Gleichzeitig scorten die TVM-Spielerinnen in der Offensive zuverlässig weiter. 

 

Vier Minuten vor Spielende wurde der TVM nochmal in die Enge getrieben, denn die Augsburgerinnen hatten dank eines 10:0-Laufs auf 57:60 verkürzt – und waren kurz davor, das Spiel zu drehen.

Vor allem Vera Galovic lief in den letzten Minuten zu Höchstformen auf. Sie machte in diesen wenigen Minuten 16 von 21 Punkten. Die TVM Damen hielten jedoch gut dagegen und konnten das Spiel in ihrer Hand behalten. Sie siegten 63:71 in einem hart umkämpften Spiel. 

Durch diese bittere Niederlage tauschten die beiden Mannschaften den Tabellenplatz, Augsburg steht nun auf dem neunten Rang. 

 

Topscorerinnen Augsburg: Högg 22, Galovic 19/3 Dreier; Freiwurfquote: 58% (7 von 12); 

Marktheidenfeld: Barthel 25/4 Dreier, Liebler 15, Uch 10, Kloos 9; Freiwurfquote: 71% (15 von 21). 

Stationen: 2:11 (6. Minute), 13:15 (10.), 23:30 (20.), 42:47 (30.), 44:58 (33.), 57:60 (36.), 63:71 (40.).

 


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.