Werbepartner & Sponsoren

Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
 Die Fotobox für Augsburg & Umgebung - Hochzeit, Geburtstag, FirmeneventStickerei, Textildruck, Lasergravuren, Vereinsbedarf
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Sport in Augsburg Printmagazin Ausgabe Mai/Juni
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße

Playoffs: Haunstetten Stallions gegen Königsbrunner Kronen

Verfasst am Freitag, 28. Februar 2020, 11:27 Uhr von Thorsten Franzisi
schwabencup-eishockey  SIA 0132

Am Sonntagabend trafen die Haunstetten Stallions, als ungeschlagener Sieger der Vorrunde des Schwabebcup 2, auf die viertplatzierten Königsbrunner Kronen, zu ihrem ersten Playoff-Spiel im Curt-Frenzel-Stadion.

Die Stallions traten mit einer stark dezimierten Mannschaft an. Nach einer anfänglichen Phase des gegenseitigen Abtastens nahm die Partie Fahrt auf. In der frühen Phase des Spiels leisteten sich die Stallions aber bereits das erste Foul, was zum ersten Powerplay der Gastmannschaft führte.

Diese Unterzahl wurde unbeschadet überstanden. Mitte des ersten Drittel war der Goalie der Stallions das erste Mal bezwungen und die Kronen gingen 0:1 in Führung. Wenige Minuten später erhielten die Stallions eine weitere Strafe und mussten erneut in Unterzahl agieren. Trotz eines Spielers weniger kamen die Stallions zu Chancen und folglich erzielte man durch Dennis Gilg einen Shorthander und glich dadurch die Partie wieder aus. Kurz vor der ersten Drittel-pause musste man aber dann bereits zum dritten Mal eine Strafzeit hinnehmen.

Das Mitteldrittel mussten die Stallions noch in Unterzahl starten. Fast gelingt erneut ein Shorthander, aber der Goalie der Kronen verhinderte eine erstmalige Führung der Heimmannschaft.

Die Stallions erhöhten den Druck und kamen dadurch auch zu mehr Chancen, aber die Königs-brunner hielten kräftig dagegen und witterten ihre Chance dieses Spiel zu ihren Gunsten zu ent-scheiden. Ein Schlagschuss der Haunstettner von der blauen Linie wurde geblockt und durch den schnell eingeleiteten Konter war der Goalie der Stallions erneut bezwungen und die Kronen gingen mit 1:2 in Führung. Das Spiel wurde härter und es kam zu vielen Nicklichkeiten beider Mannschaften. Dadurch kam auch die Heimmannschaft zu ihrem ersten Powerplay. Dies hätte nach dem Puckverlust und einem Konter durch die Gastmannschaft fast zum 1:3 geführt. Im direkten Gegenzug aber war erneut Dennis Gilg zur Stelle und glich zum 2:2 aus. Kurz darauf mussten die Stallions bereits zum vierten Mal eine Strafe hinnehmen und in Unterzahl bis zur zweiten Pause überstehen.

Im letzten Spielabschnitt ergaben sich mehrere Chancen auf beiden Seiten. Nach einem Foul an den Kapitän Thomas Röhrle kamen die Stallions zu ihrem zweiten Powerplay. Dieses wurde aber nicht genutzt, um das Spiel zu drehen. Die Kronen machten dies im Anschluss besser, als der Schieds-richter erneut auf Foul entschied und die Stallions wieder mal in Unterzahl spielen mussten, erzielten sie ihr drittes Tor und somit lief man erneut den Rückstand hinterher. Die Stallions warfen in den letzten Minuten alles nach vorne und nahmen den Goalie zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis, um doch noch zum Ausgleich zu kommen.

Die Königsbrunner Kronen verteidigten tapfer ihre Führung und brachten so das Ergebnis über die Zeit. Letztendlich lag es an einem schlechten Spielaufbau und an den vielen Strafzeiten, das dieses Spiel verloren ging. Die Königsbrunner Kronen gehen mit einer 0:1 Führung in der Serie ins nächste Spiel. Dieses findet am Sonntag den 01.03. um 07:00 Uhr in Königsbrunn statt. Gleichen die Stallions in diesem Spiel die Serie aus, kommt es am gleichen Tag am Abend im Curt-Frenzel-Stadion zum Showdown um den Einzug des Finales des Schwabenbcup 2.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.