Werbepartner & Sponsoren

Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Technikerschule Augsburg
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Autohaus Mayr Hörmann
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Sonnenhof Bodensee
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen

Königsbrunn braucht noch zwei Siege

Verfasst am Mittwoch, 21. Februar 2024, 21:14 Uhr von HP
Die bisherigen Spiele der beiden Teams waren auf Augenhöhe (im Bild Peter Brückner in schwarz).

Am vorherigen Wochenende traf der EHC Königsbrunn im Viertelfinale der Play-offs gleich zweimal auf die "Sharks" des ESC Kempten, nach beiden Partien hatten die Brunnenstädter das bessere Ende für sich.

Mit zwei weiteren Siegen im Modus Best-of-Seven könnte sich der EHC frühzeitig den Einzug ins Halbfinale sichern. Zuerst geht es am Freitag ab 20 Uhr in der heimischen Pharmpur EISARENA gegen die Sharks, am Sonntag folgt dann in Kempten Spiel vier ab 17:30 Uhr.

Doch schon die ersten beiden Partien waren hart umkämpft, Kempten präsentierte sich als harte Nuss. Die Allgäuer lieferten dem EHC einen sehenswerten Kampf auf Augenhöhe und hielten die Begegnungen bis zum Abpfiff spannend. Sowohl in der Königsbrunner Eishalle als auch in Kempten mussten die Sharks in den letzten Spielminuten den Torwart ziehen und standen am Ende als Verlierer da. Allerdings fehlte den Allgäuern in beiden Partien deren Topscorer Filip Kokoska. Vor der Saison wechselte der 26-jährige tschechische Angreifer zu den Sharks und erzielte nach 29 Spielen bereits bärenstarke 55 Scorerpunkte. Ob er am Wochenende der Gamechanger für Kempten sein wird, bleibt abzuwarten. Sharks-Coach Sven Curmann haderte nach der letzten Niederlage noch mit den vielen Strafzeiten seiner Mannschaft, die ein besseres Abschneiden verhindert hätten. Die Allgäuer geben sich aber optimistisch und glauben weiterhin an ihre Chance auf das Erreichen des Halbfinales. Kemptens sportlicher Leiter Ervin Masek jr. war bei einem Interview mit der lokalen Presse der festen Überzeugung, dass der ESC am Freitag siegen wird. In den bisherigen beiden Partien wurde sehr hart und intensiv gekämpft, das wird an diesem Wochenende nicht anders sein. Am Freitag geht es wieder bei Null los, mit einem Sieg könnte der EHC aber den Druck auf Kempten erhöhen. Es wird wieder auf Kleinigkeiten und die Special Teams ankommen, die Zuschauer dürfen sich wieder auf hochintensive Begegnungen zweier Top-Teams freuen.

EHC-Coach Bobby Linke erwartet zwei enge Partien: „Wir haben uns nun eine gute Ausgangslage verschafft und sollten am Wochenende da weitermachen, wo wir aufgehört haben. Leider wird der ein oder andere Spieler verletzungsbedingt ausfallen, wir werden leider nicht mit der Mannschaft von letzter Woche auflaufen können. Das werden wir aber mit jungen Spielern kompensieren, die nun zum Einsatz kommen. Es wird sicher wieder ein heißer Tanz werden, da müssen wir uns gut vorbereiten. Mal schauen, was sich die Sharks für die Begegnungen ausgedacht haben, wir sollten aber den Fokus auf unser eigenes Spiel richten. Offensiv sind wir immer für ein Tor gut, sollten aber auch defensiv gut gegen die aggressiven Sharks arbeiten. Wenige Fehler machen und geduldig bleiben, dann stehen die Chancen gut auf einen Sieg. Kempten hat uns bisher alles abverlangt, es gilt die Konzentration und Leidenschaft im Kampf hochzuhalten.“

Aufgrund des erwartet hohen Besucherandrangs bittet der EHC am Freitag um frühzeitiges Erscheinen. Tickets können an der Abendkasse, online unter https://www.eventim-light.com/de/a/630b4c8e01bcd227acab02c3/ oder in der Geschäftsstelle (Nibelungenstraße 8, 86343 Königsbrunn) erworben werden. Diese ist von Montag bis Freitag 10–12 Uhr und Dienstag bis Donnerstag 15–18 Uhr geöffnet. Die Dauerkarten haben im Viertelfinale weiterhin Gültigkeit.

Das Spiel gegen Kempten wird auch als kostenpflichtiger Stream per sprade.tv angeboten, mehr Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Vereins zu lesen.

Bildmaterial: https://diz-pix.de


zurück