Werbepartner & Sponsoren

Autohaus Mayr Hörmann
Hessing Laufsport -
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Riegele - Bierexperten Club
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Handball Herren der TSG gewinnen gegen den SV Mering

Verfasst am Montag, 11. Oktober 2021, 19:04 Uhr von AM
DSC 7483

Zwei hart erkämpfte Punkte im ersten Saisonspiel

Am vergangenen Samstag ging es für die Herrenmannschaft der TSG in der Bezirksliga nach langem Warten endlich wieder los! Sie empfingen in eigener Halle den SV Mering. Im Testspiel einige Wochen zuvor hatten diese noch mit einer recht offensiven Abwehr überrascht und das Spiel für sich entschieden. Das erste Aufeinandertreffen der Saison konnten die Augsburger unter Coach Jan Bachmann für sich entscheiden.

In den ersten fünf Minuten gelang es den TSG-Männern, die Gäste zu überrumpeln und starteten vor allem dank starker Abwehrleistung mit einer 5:2-Führung ins Spiel. In den folgenden Minuten wachten die Gäste langsam auf und konnten kurzzeitig auf 5:5 (10. Minute) ausgleichen. Bei einem 9:7-Vorsprung der TSG, sah sich der gegnerische Trainer nach 18 Minuten zu einer Auszeit gezwungem. Die Meringer Abwehrarbeit wurde deutlich härter und machte den Hausherren für den Rest des Spiels immer wieder zu schaffen. Nach einem kurzen Aufweck-Time-Out auf TSG-Seite (25. Minute), konnte der Vorsprung von 10:7 auf 14:9 zur Halbzeit ausgebaut werden. Maßgeblichen Anteil daran hatte Torhüter Tim Guttzeit, der im Kasten Beton anrührte. So ging es mit einem guten Gefühl in die Kabine.

In die zweite Hälfte starteten die Lechhauser, wie eigentlich untypisch für die TSG, deutlich besser als die Meringer und führten mit 20:13 in der 44. Minute. Einen richtigen Lauf hatte zu dieser Phase Frithjof Reichler mit vier Toren ab Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte. Ab diesem Zeitpunkt nahm das Spiel an Härte und Körperlichkeit nochmal ein deutliches Stück zu, was zum einen an den Kräften zehrte und zum anderen zwei Zeitstrafen bescherte. Nach dem Tor zum 25:19 in der 53. Minute hätte das Spiel eigentlich gelaufen sein sollen, doch die Gäste nutzten ihre Überzahl gekonnt aus und holten Stück für Stück auf. Zwei verwandelte Siebenmeter und eine Unterzahl der Gastgeber in den letzten Minuten brachten sie nochmal auf ein schmeichelhaftes 25:24 heran. Zur Beruhigung der zahlreichen Zuschauer sollte es der Endstand des Spiels sein.

Letzten Endes war das Spiel spannender, als es hätte werden müssen. Die Mannschaft um Leader David Stegman muss noch an Kondition und Konzentration, v. a. in der Schlussphase arbeiten. Positiv hervorzuheben ist der starke Zusammenhalt unter den Spielern, die sich ständig gegenseitig gepusht haben. Ein großer Dank geht an die vielen Zuschauer, die die Mannschaft angefeuert und mitgefiebert haben!

Im nächsten Spiel trifft die TSG am 24.10.2021 um 16.10 Uhr in heimischer Halle auf den VSC Donauwörth.

Es spielten: Tim Guttzeit (Tor), Cajetan Knoller (1), Franz Denzel, Christoph Dittrich (2), Dennis Kastner (1), David Stegmann (7), Nico Rezek (3), Thomas Wieland, Bonifaz Knoller (6), Friedl Reichler (5), Jonas Kolonko



Text: David Stegman,  TSG Augsburg - Handball


zurück