Werbepartner & Sponsoren

REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Hessing Laufsport -
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Autohaus Mayr Hörmann
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Glanzvoller Stopp der LEW-Lauftour in Landsberg

Verfasst am Mittwoch, 04. Oktober 2023, 11:32 Uhr von Wilfried Matzke
Glanzvoller Stopp der LEW-Lauftour in Landsberg

Hardy’s, der bekannte Fitnessstudio-Betreiber im Fünfseenland, verzeichnete bei seinem Stadtlauf eine Rekordbeteiligung.

Die LEW-Lauftour 2023 war am Tag der Deutschen Einheit in Landsberg am Lech zu Gast. Beim dortigen 16. Hardy’s Stadtlauf hieß es schon seit drei Wochen „Ausgebucht“. Rund 1300 Laufsportbegeisterte gingen bei bestem Spätsommerwetter auf dem Hauptplatz an den Start. So viele rannten noch nie durch die wunderschöne oberbayerische Stadt.

Die malerische Kulisse, die tolle Stimmung und das vielseitige Angebot von sechs Wettbewerben machten den Hardy’s Stadtlauf in Landsberg am Lech wieder so attraktiv. Start und Ziel befanden sich auf dem Hauptplatz, dem Herzstück der Stadt. Neben einem Kinderrennen über 800 Meter und einem Jugendrennen über 2000 Meter wartete auf die Erwachsenen eine kurzweilige Fünf-Kilometer-Runde. Diese führte über die Karolinenbrücke mit Blick auf das berühmte Lechwehr, entlang des Flusses bis zur Lechstaustufe 15 und zurück. Die Läuferinnen und Läufer hatten eine, zwei oder vier Runden zu absolvieren, somit fünf, zehn oder 21,1 Kilometer mit einem Zusatzstück. Die Walkerinnen und Walker konnten sich mit ihren Stöcken über eine Runde austoben. Auf der Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometern rannten der Top-Triathlet Jules Rau aus Augsburg mit 1:21 Stunden und die Fitnesstrainerin Jasmine Miedl aus Schwifting mit 1:30 Stunden voraus. Die Schnellsten bei den zehn Kilometern hießen Stefan Fichtl aus Hohenfurch in 36:34 Minuten und Laura Berkenberg aus München in 41:35 Minuten. Auf diesen zwei Runden stellte der LEW-Lauftour-Organisator Sebastian Schipfel vom LEW-Sportmarketing seine Ausdauer unter Beweis.

Vorletztes Rennen der LEW-Lauftour

Der Hardy’s Stadtlauf zählte auch heuer zur beliebten LEW-Lauftour. Es war die einzige oberbayerische Veranstaltung dieser achtteiligen Serie des bayerisch-schwäbischen Energieversorgers Lechwerke AG. Das im Jahr 1893 gegründete „Elektrizitätswerk Landsberg“ gehört nämlich seit 1984 zu den Lechwerken mit ihrer Zentrale am Augsburger Königsplatz. Vor dem Hardy’s Stadtlauf stoppte die LEW-Lauftour 2023 bereits in Ottobeuren, in Illertissen, in Pfaffenhofen an der Roth, in Autenried bei Günzburg, beim Augsburger Nachtlauf und beim Friedberger Halbmarathon. Zu Ende geht die diesjährige Serie am 31. Dezember mit dem 56. Gersthofer Silvesterlauf. Dieses Traditionsrennen vor den Toren von Augsburg war im Jahr 1967 der erste deutsche Volkslauf am letzten Tag des Jahres. Rund 1600 Teilnehmende werden auch dieses Mal erwartet. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert, bevor es wie in Landsberg heißt „Ausgebucht“.

Ergebnisliste unter www.davengo.com/event/result/16-hardy-s-stadtlauf-landsberg-2023

Text: Wilfried Matzke / WM

Fotos