Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Technikerschule Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Hessing Laufsport -
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Riegele - Bierexperten Club
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt

Gipfeltreffen bei den Volleyballerinnen des TSV Gersthofen

Verfasst am Dienstag, 20. Februar 2024, 10:58 Uhr von Angela Merten
TSV-Gersthofen-Volleyball-Damen-Bezirksliga-Schwaben-SIA 3312

Am vergangenen Wochenende empfingen die Damen 1 des TSV Gersthofen zu Hause die Damen 2 und die Damen 3 der DJK Augsburg Hochzoll, die momentan auf Platz 1 und 2 der Bezirksliga Schwaben stehen.

Beide Spiele gab man mit 0:3 und 1:3 an die Gäste ab. Im ersten Spiel gegen den aktuell Tabellenersten, die DJK Augsburg Hochzoll 2, fanden die Gersthoferinnen nicht richtig ins Spiel. Den starken Angriffen der Gäste hatte das Team aus Gersthofen wenig entgegenzusetzen, sodass sie den ersten Satz deutlich mit 14:25 abgeben mussten.

Im zweiten Satz konnten die TSVlerinnen lange mit dem Team aus Hochzoll mithalten und lagen sogar zwischenzeitlich mit 13:11 in Führung. Leider konnten die Mädels den Druck nicht aufrechterhalten. Auch eine Auszeit von Trainerin Sabine Häubl konnten den Spielverlauf nicht mehr ändern. So entschied Hochzoll den zweiten Satz mit 25:19 für sich. Im dritten Satz hielten die Damen 1 des TSV Gersthofen in der ersten Hälfte gut mit. Doch wie auch schon im zweiten Satz konnten sie ihre gute Leistung nicht über die gesamte Satzlänge zeigen und gaben diesen ebenfalls ab (17:25). Das Spiel war mit 0:3 verloren. Das Publikum war sich jedoch einig: Phasenweise spielten die Gersthofer Damen sehr stark und begegnete dem Gegner auf Augenhöhe, dann zeigten die Mädels wieder zeitweise kaum Gegenwehr. Ein Muster, das sich seit dem letzten Spieltag beim TSV Gersthofen hält.

Im zweiten Spiel wartete die vermeintlich schwerere Aufgabe. Es ging gegen die bis dato ungeschlagene Damen 3 der DJK Augsburg Hochzoll. Deren starken Aufschlägen zwang die Gersthofer Annahme in die Knie, gleichzeitig waren die Hochzoller Angriffe schwer zu blocken. Hinzu kamen viele Eigenfehler seitens der Heimmannschaft, weswegen der erste Satz schnell entschieden war (11:25). Im zweiten Satz gerieten die TSVlerinnen früh in Rückstand. Aber wie bereits im ersten Spiel gezeigt, können die Damen aus Gersthofen auch anders und kämpften sich zurück ins Spiel. Mit einer effektiven Aufschlagserie von Franziska Kücher gingen sie erstmals in Führung. Diesen Vorsprung gaben die Gersthoferinnen nicht ab. Die Abwehr wehrte sich energisch und druckvolle Angriffe von den Angreiferinnen Annika Miller und Samra Kahrimanovic taten den Rest. So feierten die Gersthoferinnen ihren ersten gewonnen Satz an diesem Tag (25:23). In den beiden darauffolgenden Sätzen konnten die Damen des TSV Gersthofen jedoch nicht mehr an die Leistung aus dem zweiten Satz anknüpfen. Insbesondere den starken Angriffen der Hochzoller Mittelangreiferinnen ließen den TSV schwitzen, während im eigenen Angriff der Druck nachließ. So gaben die Damen 1 des TSV Gersthofen die beiden Sätze mit 16:25 und 13:25 an die Damen 3 des DJK Augsburg Hochzoll ab, die damit das Spiel 3:1 gewannen.

Im dritten Spiel des Tages traten die beiden Teams der DJK Augsburg Hochzoll gegeneinander an. In einem umkämpften Spiel konnte sich die zweite Damenmannschaft schließlich mit 3:2 durchsetzen.

Der nächste und letzte Spieltag findet am 02.03.2024 in Inchenhofen statt. Zusammen mit dem VSC Donauwörth stellt man sich der Spielgemeinschaft Aichach/Inchenhofen.

TSV Gersthofen: Denk, Dietz, Grimmeißen, Kahrimanovic, Kücher, Miller, Wiedemann J., Wiedemann S., Yenmis

Text: Steffi vom TSV Gersthofen Volleyball


zurück