Werbepartner & Sponsoren

Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Autohaus Mayr Hörmann

Der FC Augsburg schlägt den FC Bayern verdient mit 2:1

Verfasst am Samstag, 20. November 2021, 10:08 Uhr von Thorsten Franzisi
10 FCA - VfB Stuttgart 31.10.21 - 54

Sensation in der WWK-Arena, der Underdog aus der Fuggerstadt besiegt den Rekordmeister aus der Landeshauptstadt

Zwei gute Chancen in der ersten Halbzeit reichten den Augsburgern letztendlich um den vermeintlich großem Bayern den Schneid abzukaufen und die ganz wichtigen drei Punkte in der Fuggerstadt zu behalten.

Vor dem Speil war klar, alles andere als eine klare Niederlage für den FCA ist ein Erfolg, doch es sollte sogar ein Sieg herausspringen. Anders als gewohnt zeigten sich die Augsburger schon von Beginn an höchst konzentriert und ließen das Kombinationsspiel der Bayern kaum gewähren. Stattdessen kamen sie selbst gleich mit dem ersten nennenswerten Angriff direkt zum Torerfolg. Mads Pedersen verwertete eine Flanke von Iago abgelegt von Andi Zeqiri ideal zur frühen Führung für das Heimteam (23. Minute). Die Bayern zeigten sich davon allerdings kaum beeindruckt und zogen ihr Spiel weiter durch, einzig es führte nicht zum Torerfolg noch zu klaren Chancen. Stattdessen legten die Augsburger noch Treffer zwei direkt hinterher. André Hahn köpfte in der 36. Minute nach erneuter Flanke von Iago zur 2:0 Führung ein, welche die Gäste vor eine deutlich schwerer als erwartete Aufgabe stellte. Zwar markierte Robert Lewandowski quasi direkt danach in der 38. Minute den Anschlusstreffer, es sollte jedoch der letzte des Freitagabends bleiben. Mit dem 2:1 ging es in die Pause und es schien eigentlich nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Bayern den Ausgleich schaffen, doch der FCA kämpfte in Halbzeit zwei äußerst leidenschaftlich.

So kamen die Münchener im zweiten Durchgang zwar zu guten Torchancen durch Lewandowski und den eingewechselten Alphonso Davies, in Tore mündeten diese allerdings nicht mehr. Entweder war Rafal Gikiewicz zur Stelle, oder die Bayern vergaben die Gelegenheiten selbst recht kläglich .Nach dem Spiel stieß Bayern Trainer Julian Nagelsmann primär die Art und Weise der Gegentore bitter auf: „Wir haben das eigentlich vor zwei Tagen noch mal besprochen, aber haben heute dieselben Fehler wieder gemacht.“ Markus Weinzierl auf der anderen Seite konnte sich freuen: „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt. Mit 2:1 in die zweite Halbzeit zu gehen, war gefährlich. Aber wir haben mit Glück und Geschick gespielt. Natürlich ist heute ein Feiertag.“ Ein Sieg gegen den Branchenprimus ist ja immer etwas Besonderes und wird dementsprechend gewürdigt.

Der FCA geht nun mit 12 Punkten in das Duell mit Hertha BSC Berlin am kommenden Wochenende und will dort seine Leistung aus dem Bayernspiel möglichst bestätigen, um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.


zurück