Werbepartner & Sponsoren

Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Technikerschule Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Sonnenhof Bodensee
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Autohaus Mayr Hörmann
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Hessing Laufsport -
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Riegele - Bierexperten Club
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße

Bayernliga, Bayernliga, Hey, Hey

Verfasst am Mittwoch, 28. März 2012, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
T-SHirt.jpg

Am 18. und somit letzten Spieltag der Landesliga Süd kam es auf den Bahnen der MBB-SG Augsburg zum alles entscheidenden Duell mit dem EV Landshut. Mit einem Sieg in diesem Spiel könnte man die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bayernliga aus eigener Kraft schaffen. Im Falle einer Neiderlage war man auf Nachbarschaftshilfe aus Bobingen angewiesen, da die direkten Verfolger von Schwarz Gelb Schongau beim SSV Bobingen gastierten.

Thorsten Weingärtner und Daniel Dilling sollten von Anfang an Druck aufbauen und wenn möglich schon ein kleines Polster herausspielen. Gegen sehr gut aufgelegte Landshuter gelang dies allerdings nicht. Thorsten musste sich trotz guter 940 Holz gegen einen starken Martin Gürster (975) geschlagen geben. Danny konnte auf der anderen Seite mit ebenfalls guten 940 Kegeln gegen Reinhard Busch nur geringe Ergebniskosmetik betreiben und so übergab man dem Mittelpaar einen Rückstand von 31 Holz.

Hier bekamen es Daniel Motzet und Christian Diel mit Thomas Ossner und Michael Gerstmayr zu tun. Doch auch hier sollte sich ein ganz enges und spannendes Spiel entwickeln. Beppo zeigte zuhause mit 958 Holz einmal mehr eine solide Leistung, musste gegen den stärksten Landshuter Ossner (981) allerdings einige Holz einbüßen. Christian hatte sich seine Heimbestleistung genau für den richtigen Zeitpunkt aufgehoben und erspielte der Mannschaft mit exzellenten 998 Kegeln gegen Michael Gerstmayr einen knappen Vorsprung von 17 Holz.

Diesen wollte sich das Schlusspaar bestehend aus Damir Cekovic und Daniel Seidl natürlich nicht mehr nehmen lassen. Durchgang für Durchgang konnten die beiden den Vorsprung immer weiter ausbauen. Damir lieferte wie schon so oft in dieser Saison mit 1020 Kegeln den Tagesbestwert. Gegen einen ebenfalls stark aufspielenden Thomas Nagel (962) konnte er so wichtige Zähler auf Seiten der MBBler verbuchen. Daniel konnte sich mit seinen guten 966 Holz gegen den etwas glücklos auftretenden Manfred Schweiger (898) ebenfalls deutlich durchsetzen.

Somit behielten die MBBler auch im letzten Heimspiel ihre weiße Weste und sind somit seit 23 Ligapflichtspielen zuhause ungeschlagen (letzte Heimniederlage am 23.01.2010 gegen den TSV Betzigau in der Bezirksliga Schwaben). Mit diesem 5822 : 5679 Sieg in einem über lange Zeit ausgeglichenen und spannenden Spiel, sicherte sich die erste Herrenmannschaft der MBB-SG Augsburg die Meisterschaft in der Landesliga Süd und tritt zur kommenden Saison 2012/13 zum ersten Mal in Bayerns höchster Spielklasse, der Bayernliga an. Die dritte Meisterschaft in Folge war auch gleichzeitig der größte Erfolg in der Geschichte der Sportkegelabteilung. (mot)


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.