Werbepartner & Sponsoren

Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Hessing Laufsport -
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Basketball, TSV Aichach schlägt die TG Viktoria

Verfasst am Mittwoch, 12. Oktober 2016, 12:09 Uhr 
TG_Victoria-Basketball.jpg

Für den TSV Aichach hätte das erste Spiel gegen die TG Viktoria Augsburg, in der Bezirksliga, nicht besser laufen können. Mit einem Sieg von 86:64 feierte das Team aus Aichach mit Trainer Marius Stancu einen vorbildlichen Start in die Saison, während der Aufsteiger mit Trainer Alexander Flechsig erstmals Lehrgeld bezahlen musste.



Das erste Viertel lief, wie man es erwarten konnte. Der TSV Aichach dominierte das Spiel von Beginn und lag mit 31 zu 19 Punkten verdient in Führung. Mit einer unglaublichen Offensivleistung zeigten sich die Spieler des TSV Aichach von ihrer besten Seite. Die TG Viktoria setzte nach Kräfen alles dagegen, kam jedoch selten zum Korberfolg.

In zweiten Quarter stellten die Hausherren der TG Viktoria die Defensive um und stabilisierten sich. So gelang es dem Bezirksliga-Team einen akzeptablen Abstand von elf Punkten bis zur Halbzeit herzustellen. Allerdings konnten die Augsburger mit dem Tempo der Gäste nicht dauerhaft mithalten.

Im dritten und vierten Quarter gelang es den Gästen aber wieder mehr Kontrolle über das Spiel zu bekommen und die Aichacher hielten das Tempo hoch. Das Spiel lief für den TSV sogar so gut, dass der Coach selbst den jungen Spielern ihre Einsatzzeit auf dem Spielfeld geben konnte. Eine Situation, die sich der Trainer letzte Saison nicht hätte leisten können.

Zum Schluss bekam Spieler, der mit 27 Punkten der beste Werfer des Spiels seitens der Aichacher war, noch eine Verschnaufpause. Der neue Flügelspieler der Aichacher, Eddy Ngome, deutete an, dass er mit seinen technischen Fähigkeiten und vor allem mit seiner Geschwindigkeit ein Trumpf für den TSV werden kann.

Die Punkte für den TSV Aichach erzielten neben Nya-Ekombo die Spieler Konstantin Dwaliawili mit phänomenalen 15 Punkten, Anton Oksche mit satten 14 Punkten und Alex Eberlein mit zwölf Punkten sogar doppelt.

Für den Gastgeber ist dieser Punktestand aber keine Schande, der Aufsteiger verkaufte sich, so gut er konnte. Trotz eines verletzungsbedingten und ausgedünnten Teams, haben sich die Vikorianer nicht schlecht gegen den TSV Aichach geschlagen. „Es war ein gutes Spiel, mit der Unterstütung der Fans und einer soliden Schiedsrichterleistung.“ so der TG Viktoria Abteilungsleiter Sebastian Kerstan.

Fotos by Siegfried Kerpf | Fotoanfragen an siegfried.kerpf@vodafone.de




zurück