Werbepartner & Sponsoren

Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium
Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.

TSV Friedberg: Lucia Gaag, Emelie Brauchle & Laura Kirschner

Verfasst am Mittwoch, 14. März 2018, 11:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Maia-Cup-2018.jpg

Die Sportakrobaten des TSV Friedberg können auf einen bisher sehr erfolgreichen Saisonstart blicken: Nach einem tollen 5. Platz in Bristol/England brachten die Leistungssportler nun einen mehr wie bemerkenswerten 7. Platz aus Maia/Portugal mit nach Hause. Lucia Gaag, Emelie Brauchle und Laura Kirschner übertrafen in ihrer Altersklasse alle Erwartungen und hielten in der starken Konkurrenz des wohl größten Sportakrobatik-Turniers der Welt blendend mit.



Das portugiesische Maia, nahe der Großstadt Porto, kann sich rühmen, mit einer besonders schönen Sporthalle, dieses Event jedes Jahr so perfekt zu organisieren, dass es weltweit Beachtung findet und die Elite unter den Sportakrobaten magisch anzieht. Insgesamt traten die Friedberger gegen 40 Trios an - nur die besten zwölf durften am dritten Wettkampftag den Finalkampf bestreiten. Mit einem Finalplatz hatte Trainerin Nina Wente im Vorfeld nicht gerechnet: „ Meine drei Mädchen sind stark, sie sind zurecht nach ihrem Deutschen Meistertitel in den Bundeskader berufen worden“. Was den Maia Cup aufwertet: hier starten vier Wochen vor der Weltmeisterschaft einige WM-Teilnehmer, weshalb ein Finalplatz wirklich schwer zu erreichen ist“.

Ein erstes Fünkchen Hoffnung in Richtung Finale hatte man nach der Dynamic-Übung, welche am Freitag gezeigt wurde. Lucia, Emelie und Laura zeigten eine nicht ganz perfekte Übung, ein choreographischer Stolperer schlich sich ein und der Schraubensalto geriet etwas weit nach hinten. Trotzdem gab es gute 25,75 Punkte vom Kampfgericht, was schlussendlich den 9. Platz bedeutete. Motiviert traten die drei dann am Samstag in aller Früh mit ihrer ausdrucksstarken Balance-Übung an. Viele ihrer Fans verfolgten da ihren Auftritt im Livestream und fieberten mit ihren Verehrten. Ein kleiner choreographischer Fehler brachte das Trio aber nicht aus dem Konzept. Ansonsten turnte das Trio sehr sauber und erhielt dafür hohe 26,50 Punkte.

TSV-Akro-Trio-Maia-Cup-2018-

Nachdem alle 40 Gruppen in der Altersklasse 11 bis 16 Jahre ihre Übungen absolviert hatten, stand es dann tatsächlich fest: Finale für Lucia, Emelie und Laura. Nach den zwei geturnten Übungen konnten sie sich als insgesamt Achte Platzierte qualifizieren. Die Freude war riesig, denn somit bestand die Möglichkeit, am Sonntag nochmal die Balance-Übung zu turnen und zu beweisen, dass sie auch ohne kleine Fehler durch ihr Programm kommen können. Dies gelang ihnen dann auch mit Bravour: die Final-Übung lief perfekt, dem Kampfgericht blieben kaum Möglichkeiten, aus dieser Darbietung etwas abzuziehen. Mit dieser gelungenen Leistung arbeite sich das Friedberger Team sogar auf den 7. Platz vor und hatte sogar die gleiche Punktzahl wie die 6. Platzierten. Ein sensationeller Erfolg für Lucia, Emelie und Laura.

An sie geht der besondere Glückwunsch der Turnabteilungsleiterin Sabine Walter, nicht weniger an Trainerin Nina Wente, einst selbst auch erfolgreiche Sportakrobatin, die es versteht, als bayerische Landestrainerin die Friedberger Sportakrobaten auf ein Leistungsniveau zu bringen, das es erlaubt, bei Events wie dem internationalen Maia Cup, ein Erfolgserlebnis zu machen. Ohne Pause ist nun das Trio bereits in der Vorbereitung für den nächsten Wettkampf. Denn bereits in zwei Wochen sind die Sportakrobaten wieder unterwegs, dieses Mal mit einer größeren Mannschaft: es geht zu einem Turnier nach Winterthur in die Schweiz.

Zum Bild TSV Akro Trio Maia Cup: In ästhetischer Pose und mit akrobatischer Höchstleistung erreichte das Trio des TSV Friedberg mit Emelie Brauchle (unten), Lucia Gaag (Mitte) und Laura Kirschner – beim Maia Cup in Portugal den siebten Platz.

Zum Bild Maia Cup 2018.jpg: Einen tollen siebten Platz erzielten Laura Kirschner (oben), Emelie Brauchle (links) und Lucia Gaag (rechts) bei Maia Cup in Portugal. Fotos: F. Piqueiro
Text: Werner Miller


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.