Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Sonnenhof Bodensee
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Autohaus Mayr Hörmann
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Hessing Laufsport -
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Riegele - Bierexperten Club
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Sportakrobatik Augsburg – 6 Augsburgerinnen im Bundeskader 2024

Verfasst am Samstag, 16. Dezember 2023, 12:00 Uhr von Alexander Baur
Sportakrobatik Augsburg – 6 Augsburgerinnen im Bundeskader 2024

Jedes Jahr in Dezember warten deutschlandweit Sportakrobatinnen und -akrobaten auf eine Mail. Die Anspannung und Hoffnung ist groß. Hat es für eine Berufung in den Bundeskader gereicht?

Auch beim Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll 1957 e.V. war Anspannung im Training zu spüren. Seit dem 12.12.2024 ist es nun gewiss. Das Damentrio Gloria Baur, Sabrina Wilbold und Milla Neumayer wurden erstmals sogar in den Perspektivkader des Deutschen Sportakrobatikbundes berufen. Die Sportlerinnen haben sich das nach ihrem beeindruckenden Auftritt bei der Europameisterschaft im Oktober 2023 in Varna redlich erarbeitet.

Damit nicht genug, denn eine weitere Formation wurde nominiert. Lilly Maresch, Julina Funk und Anna Inic durften sich ebenfalls über die frohe Botschaft freuen. Sie wurden in den NK2 Kader berufen. Auch die drei Mädels haben mit viel Leidenschaft und Engagement über das Jahr hinweg an sich gearbeitet und bei den Wettkämpfen auf nationaler und internationaler Ebene herausragende Leistungen gezeigt. Beim SAV Augsburg-Hochzoll herrscht große Freude.

"Wir sind sehr stolz auf unsere sechs Augsburgerinnen, denn diese Nominierungen bestätigen die sehr gute Arbeit, die in den letzten Jahren geleistet wurde. Für alle unsere Nachwuchsformation sind die Bundeskaderformationen Vorbild", erzählt Vorsitzender Alexander Baur.

Die nächsten Schritte, die nun geplant werden, sind weitere Verbesserungen der Rahmenbedingungen. Ob finanziell über Spenden und Sponsoren oder die Trainingsbedingungen durch Umsetzung des Sportakrobatikzentrums (Stützpunkt) in Augsburg. Machen ist angesagt!

Wer mehr über den SAV Augsburg-Hochzoll erfahren möchte oder gerne selbst in diesen sagenhaften Sport hineinschnuppern will, kann sich auf der Homepage www.sportakrobatik-augsburg.de oder bei Facebook und Instagram informieren oder sich per Mail info@sportakrobatik-augsburg.de an den Verein wenden.

Übrigens ist dieser Sport auch erstklassig für Jungs geeignet , was der Verein demnächst auch beweisen kann.

Text: Alexander Baur - SAV Augsburg Hochzoll

Bildquelle: Felix Kuntoro.


zurück