Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Riegele - Bierexperten Club
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Autohaus Mayr Hörmann
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Remis im Duell des Post SV Augsburg gegen den TSV Dachau 65

Verfasst am Freitag, 11. November 2022, 14:19 Uhr von Thorsten Franzisi
Tischtennis Verbandsliga AEV 8562

Mit 5:5 in den Spielen und mit 22:21 Sätzen trennten sich die Spieler des TSV Dachau 65 beim Auswärtsspiel in der Verbandsliga Südwest vom Post Sportverein Augsburg..

Gute 170 Minuten dauerte die Partie, ehe Dieter Voigt das Unentschieden im letzten Spiel dieses Mannschaftskampfes errang. Er leistete damit einen großen Verdienst zur Punkteteilung, der in seinen Spielen an diesem Tag ungeschlagen blieb.

Zunächst starteten die beiden Eröffnungsdoppel. Einen Sieg holten Wittl / Voigt beim 12:10, 4:11, 11:8, 11:9 gegen Hartmann / Kistler. Ein hartes Stück Arbeit hatten im Anschluss Vogt / Vogelsang bei ihrem 3:2 gegen Geck / Chu zu verrichten. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzelspielen. Matthias Vogt gegen Maximilian Kistler hieß das nächste Spiel und der Start verhieß Gutes für die Gastgeber. Am Ende stand jedoch eine Vier-Satz-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Ganz knapp an einem Sieg vorbei schlidderte Tobias Vogelsang nach einer Führung mit zwei Sätzen Vorsprung gegen Leon Hartmann.

Am Ende gewann jedoch der Gast noch in fünf Sätzen. Beim Spielstand von 2:2 ging es nun weiter, als das untere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Nicht ganz mithalten konnte Thomas Wittl, beim 1:3 gegen Minh Quan Chu, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Ein hartes Stück Arbeit hatte Dieter Voigt gegen Markus Geck zu verrichten, bevor er mit seinem sein Fünf-Satz-Sieg erfolgreich war. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des Post SV Augsburg und des TSV Dachau 65. Mit 6:11, 9:11, 11:7, 11:13 verlor Matthias Vogt seine Partie gegen Leon Hartmann, der anhand der TTR-Werte im Vorfeld offen eingeschätzt werden konnte. Nach einem Erfolg für Tobias Vogelsang sah es kurzzeitig aus, doch konnte er eine Führung mit zwei Sätzen Vorsprung gegen Maximilian Kistler letztlich nicht ins Ziel bringen. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Vorsprung. Nur einen Satz verlor hingegen Thomas Wittl bei seinem Sieg gegen Markus Geck und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht.

Der aktuelle Stand vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 4:5. Auf dem falschen Fuß erwischte Dieter Voigt seinen Gegner Minh Quan Chu beim starken Sieg ohne Satzverlust. Ein Punkt für jedes Team war hiermit das finale Ergebnis. Durch dieses Unentschieden hat der Post SV Augsburg in der Saison nun 2 Saison-Siege, eine Niederlage bei einem Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 12.11.2022 gegen den TSV Königsbrunn bevor.


zurück