Werbepartner & Sponsoren

Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Schwaben Open Medienpartner
Sonnenhof Bodensee
Golfrange Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Phone Xpress - Smartphone & Tablet Reparatur Service
Autohaus Mayr Hörmann
Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Technikerschule Augsburg

Lang ersehnter Heimsieg des FC Augsburg gegen Mainz 05

Verfasst am 4. Februar 2019 
20190203_10881.jpg

Trotz Dauerschneefall und zwei ungewohnten Änderungen in der Aufstellung des FC Augsburg konnte der FCA ein 3:0 Heimsieg erzielen und vor 25733 Zuschauern und somit ihre Pechsträhne beenden.



Nach zehn Spielen ohne Sieg zeigte sich der FCA gegen Mainz bereits zu Beginn als besseres Team, obwohl sie erstmals mehr Wert auf die Defensive legten. Es dauerte nicht lange bis der Augsburger Spieler Finnbogason einen Elfmeter durch das Handspiel des Mainzer Spielers Brosinski in der achten Spielminute verwandelte. Die Nullfünfer waren bis dahin eher chancenlos und konnten erst in der 27. Spielminute ihre Offensivstärke unter Beweis stellen, was dennoch torlos blieb.

Der FC Augsburg stellte sich stets als bessere Mannschaft heraus, was mit einem zweiten Treffer, abermals durch den Isländer Alfred Finnbogason belohnt wurde. Das zweite Tor wurde ebenfalls durch ein Handspiel eines Mainzer Spielers verursacht, dennoch war das 2:0 gerechtfertigt und für die Gastgeber lief das Spiel nach Plan.

20190203_1237

Der 1. FSV Mainz 05 war hingegen von Unglück geplagt, es lief weder sportlich und zudem wurde der Mainzer Spieler Latza durch den Zusammenpralls mit dem eigenem Teamkollegen Niakhaté verletzt. Die mitgereisten Gästefans waren entsetzt und verärgert, wo hingegen die Augsburger Fankurve vor Jubel bebte.

Die zweite Halbzeit war eine Kopie der Ersten und die Mainzer agierten fehlerbehaftet und wirkten unsicher, was nicht torlos blieb. Durch einen Klassekonter über Gregoritsch und Moravek wurde das runde Leder rasant nach vorne gebracht und erreichte den Topscorer Finnbogason, welcher den Ball unter die Torlatte nagelte und somit das 3:0 erzielte und einen Hattrick landete. Vom FSV kam in Folge nichts mehr und er zeigte sich eher zurückgezogen und auf Konter ausgelegt. Bei einer weiteren klaren Torchance für die Rot-Grün-Weißen parierte der Mainzer Torhüter eine riskante Flanke der Augsburger, sowie ein Distanzschuss des Spielers Gregoritsch wehrte er mit Eleganz ab, was den FC Augsburg aber wenig interessieren zu schien. Die Fuggerstädter verschafften sich mit dem Dreierpack zunächst ein wenig Luft im Tabellenkeller.



20190203_1334 Jens Lehmann in seiner Funktion als neuer Co-Trainer durfte sich erstmals in der WWK-Arena präsentieren und konnte sich über einen gelungenen Einstieg im neuen Job freuen. "Es ist ein Wahnsinn, dass meine Mannschaft nach einer so turbulenten Woche so eine Leistung bringt. Das spricht für den Charakter der Mannschaft", lobte Augsburgs Trainer Manuel Baum sein Team nach dem Schlusspfiff in einem Interview. Nicht nur der Trainer sondern auch die Fans sind erleichtert aufgrund des lange ersehnten Heimsiegs.

20190203_1904

Fotos by Klaus-Rainer Krieger

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren