Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Hessing Laufsport -
Riegele - Bierexperten Club
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt

Kissinger Radballer starten erfolgreich in die Bundesliga

Verfasst am Donnerstag, 01. Februar 2024, 21:52 Uhr von Thorsten Franzisi
Der RSV Kissing Radball richtete seinen ersten Heimspieltag in der Paartal-Halle aus und zeigte erfolgversprechende Leistungen.

Der RSV Kissing richtete seinen ersten Heimspieltag in der Paartal-Halle aus und zeigte erfolgversprechende Leistungen.

Gut besucht war die Paartal-Halle mit circa 250 Zuschauern bei der Premiere des Radsportverein Kissing in der Radball-Bundesliga. Vier Spiele standen dabei für den Gastgeber auf dem Plan. Das Team Kissing bestehend aus Martin Egarter und Thomas Kieferle mit Trainer Alfred Keller zeigten am Spieltag, dass der Aufstieg in das Oberhaus des Radball durchaus seine Berechtigung hatte.

Schon im ersten Spiel gegen den RV Gärtringen zeigten die Aufsteiger ein Spiel auf  Augenhöhe und konnten nach der Führung der Gäste noch zum 2:2 ausgleichen. Nach einer Pause, in der die weiteren angereisten Teams spielten, kam es dann zum zweiten Spiel für die Gastgeber. Jetzt ging es gegen den RSV Krofdorf und hier entwickelte sich ein richtiger Schlagabtausch, der am Ende mit einem Stand von 4:3 zugunsten der Kissinger und großem Jubel in der Halle ausging.

Auch im Spiel gegen Leipzig gab es reichlich Tore zu bewundern und das bei einer Spielzeit von zwei Mal sieben Minuten. Auch hier hieß es am Ende 4:3, doch dieses Mal hatten der KSC Leipzig die Nase vorne. Im finalen Spiel für den RSV Kissing kam es zum Duell mit dem RSV Großkoschen. Wie schon im ersten Spiel kam es hier zu einem leistungsrechten 2:2.

Somit kann man von einem gelungenen Auftakt der Radsportathleten sprechen, insgesamt wurden in den ersten vier Spielen bereits fünf Punkte in der Tabelle erzielt und damit ergibt sich vorerst der achte Tabellenplatz mit einem ausgeglichenen Torverhältnis von 11:11. Auf Platz 11 und 12 am Tabellenende sind Krofdorf und Naurod, die nach drei Spielen noch keinen einzigen Punkt erspielen konnten und ein defizitäres Torverhältnis aufweisen. Somit stehen die Chancen für die Kissinger Aufsteiger bislang gut, ein Teil des Oberhaus im Radball auch über die Saison hinaus zu werden.

By the way - Erstaunlich, der BDR (Bund Deutscher Radfahrer) mit ihrer Webpräsenz rad-net.de und vielen großen Sponsoren auf der Webeite, zeigt in der Radballbundesliga immer noch die letzte Saison an.... auf meine E-Mail im Kontaktformular wurde nicht reagiert.... Fündig ist man schlussendlich hier geworden: https://de.cycleball.eu 

 


zurück