Werbepartner & Sponsoren

Internationaler Bund - Medizinische Akademie - Schule, Ausbildung und Studium
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Ihr Teamsporthändler - Textildruckerei & Flock
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Golfrange Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training

FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen

25.07.2012 Thorsten Franzisi
kp2_0572.jpg

.

Am Mittwochabend trat der FC Augsburg im Rahmen der Vorbereitung in Friedrichshafen zu einem Härtetest gegen den Liga-Konkurrenten Bayer 04 Leverkusen an. Das Team von Trainer Markus Weinzierl präsentierte sich dabei sehr frisch und spielfreudig und gewann 2:0 (2:0).

Vor rund 2.500 Zuschauern im Zeppelinstadion legte der FCA, der komplett in roter Spielkleidung auflief, einen Blitzstart hin. Neuzugang Aristide Bancé erzielte nämlich nach genau 49 Sekunden nach Vorarbeit von Marcel de Jong per Kopf den Führungstreffer. Neben Bancé bot Trainer Markus Weinzierl mit Milan Petrzela, Knowledge Musona und Kevin Vogt drei weitere Neuzugänge auf. Ein Wiedersehen für den FCA gab es mit den beiden ehemaligen FCA-Profis Jens Hegeler und Hajime Hosogai, der ja in der letzten Saison von der Werkself ausgeliehen war. Beide standen in der Bayer-Startelf.

Doch von Bayer war in der Anfangsphase nicht viel zu sehen, weil der FCA gut organisiert spielte, und zielstrebig dazu. So erhöhte Knowledge Musona in der 22. Minute auf 2:0. Er profitierte dabei von einer tollen Vorarbeit von Daniel Baier, der nach Zuspiel von Milan Petrzela im Strafraum zwei Leverkusener Abwehrspieler stehen ließ und Musona mustergültig bediente.

Leverkusen, gegen das der FCA in der ersten Bundesliga-Saison zwei Mal 1:4 unterlag, kam in der ersten Hälfte nur zu zwei Möglichkeiten. Einen Freistoß von Renato Augusto (28.) entschärfte Simon Jentzsch aber ebenso wie eine Chance von Karim Bellarabi (45.).

In der Halbzeitpause nahm Markus Weinzierl vier Wechsel vor. Ragnar Klavan, Torsten Oehrl, Tobias Werner und Matthias Ostrzolek ersetzten Paul Verhaegh, Knowledge Musona, Sebastian Langkamp und Aristide Bancé. In die zweiten 45 Minuten kam der FCA nicht so gut hinein. Leverkusen übernahm nun das Kommando und drückte den FCA nun mehr und mehr in die eigene Spielhälfte. Doch die herausgespielten Chancen gingen am Tor von Jentzsch vorbei oder Jentzsch vereitelte sie. Der FCA tat sich im Vorwärtsgang nun schwer, erspielte sich im nun einsetzenden Regen keine nennenswerte Chance mehr. Doch er ließ hinten auch keinen Gegentreffer zu, so dass der FCA diesen Test gegen den Liga-Konkurrenten 2:0 für sich entschied.(Quelle: www.fcaugsburg.de)

Fotos by Christian Kolbert | Fotoanfragen an info@kolbert-press.de


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren