Werbepartner & Sponsoren

Technikerschule Augsburg
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Riegele - Bierexperten Club
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Hessing Laufsport -
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Dirty Slugs - Erlanger White Sox

Verfasst am Donnerstag, 12. September 2013, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Softball_Dirty_Slugs-Erlanger_White_Sox_USOO1561.jpg

Die Softball Damen „Dirty Slugs“ der DJK Lechhausen sicherten sich am vergangenen Sonntag frühzeitig den Bayerischen Meistertitel. Die Gäste aus Erlangen konnten die Siegesserie der Softballerinnen nicht beenden. Seit Saisonbeginn sind die Augsburgerinnen ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz mit 24 Siegen.

Pia Konrad startete als Pitcherin im ersten Spiel und ließ während der gesamten Spielzeit nur eine Läuferin der Gegner punkten. In der Offensive der Dirty Slugs war vor Allem Simone Baylor die mit einem Homerun und zwei weiteren guten Schlägen die Punkte für die DJK Spielerinnen nach Hause brachte. Auch Claudia Greipel, Veronika Trinkl und Lisa Fischer spielten eine gute Offensive und steuerten zum Sieg von 11:1 und dem vorzeitigen, dritten bayerischen Meistertitel in Folge bei.

Im zweiten Spiel startete die Defensive der Dirty Slugs etwas wackeliger und ließ im ersten Spielabschnitt zwei Punkte für die Erlanger „White Sox“ zu. Nach einer kurzen Teambesprechung hat sich die Defensive wieder gefangen und Erlangen erzielte im restlichen Spielverlauf keine weiteren Punkte. In der Offensive waren es diesmal Daniela Schälchli-Spang, Tabea Seegenschmiedt und wieder Simone Baylor welche die Punkte für die DJK Lechhausen erlaufen konnten. Mit 6:2 ging auch dieses Spiel an die Augsburger Softballerinnen.

Zwar sind noch vier Spiele in der Saison ausstehend, allerdings hat der Zweitplatzierte, die Freising Grizzlies, bereits sechs Niederlagen in der Bayernliga kassiert. „Eine ungeschlagene Saison wäre natürlich ein Highlight.“, so Trainerin Sibylle Konrad Wagner. Die nächsten beiden Gegner sind die Zweit- und Drittplatzierten der Liga. Wenn die DJK’lerinnen ihre Form halten, sollten auch die nächsten vier Spiele zu gewinnen sein.


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.