Werbepartner & Sponsoren

Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Autohaus Mayr Hörmann
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Die erste RK Boxing Fight Night war ein durchschlagender Erfolg

Verfasst am Montag, 26. September 2022, 13:15 Uhr von Thorsten Franzisi
Qendrim Krasniqi  AEV 2580

Niederschläge, Knock-outs und spannende Kämpfe: Die erste Boxveranstaltung von Robin Krasniqi hielt, was sie versprach!

Es war ein Abend wie gemacht für Boxfans und Kämpfer. In der ausverkauften Stadthalle Gersthofen veranstaltete Ex-Weltmeister Robin Krasniqi seine ersten RK Boxing Fight Night. Die Zuschauer bekamen neben fünf Amateurkämpfen noch sieben Profi-Kämpfe zu sehen, die _ jeweils über vier Runden – auch einige Niederschläge und Knockouts bereithielten.

In den Ring stieg unter anderem Qendrim Kransiqi, Robins Bruder, der seinen sechsten Profikampf spektakulär per TKO gewinnen konnte. Sein Gegner Merab Gakasiani landete zwar auch den ein oder anderen Treffer, wurde aber nie wirklich gefährlich für Qendrim, der eine hochmotivierte und konzentrierte Performance an den Tag legte.

Spielerisch leicht gewann auch James Kraft seinen Kampf gegen Nikola Mrola. Kraft, der ebenfalls im RK Boxing Gym trainiert, boxte bereits gegen Felix Sturm, seine einzige durchaus knappe Niederlage in seiner 23 Kämpfe umfassenden Profikarriere.

Den ersten Profikampf absolvierte hingegen Isuf Kelmendi. Der 20-Jährige Pöttmeser kämpfte gegen den 17 Jahre älteren Serben Aleksaner Nikolic und gewann. Der selbst ernannte K.o.-Puncher machte seinem Namen alle Ehre und bezwang seinen Gegner am Ende der dritten Runde per TKO. „Der Plan ist aufgegangen, drei Monate Vorbereitung haben sich gelohnt, Danke Danke Danke!“, zeigte sich Kelmeni glücklich über den Sieg im ersten Kampf.

Im letzten Kampf des Abends traf RK Boxing Gym Athlet Kushtrim Tahirukaj in seinem zweiten Profikampf auf Giorgi Abramishvili. In der vierten Runde landete Tahirukaj drei aufeinanderfolgende harte Lebertreffer, von denen sich Abramishvilli nicht mehr erholte, der Schiedsrichter ging dazwischen, so gab es für das Krasniqi Boxing Gym auch im letzten Kampf des Abends einen Sieg durch TKO.

So feierte Robin Krasniqi einen erfolgreichen Auftakt seiner RK Boxing Fight Nights, auf weitere können sich die Boxfans in der Zukunft freuen.

Weitere Galerien der Amateur- und Profiboxkämpfe folgen in Kürze


zurück