Werbepartner & Sponsoren

Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

1. Verbandsliga: TSV Schwaben Augsburg siegen gegen ASV München 2

Verfasst am Mittwoch, 31. Januar 2024, 19:45 Uhr von Thorsten Franzisi
In der 1. Verbandsliga im Hallenhockey siegt das Team des TSV Schwaben Augsburg deutlich gegen die Gäste aus München.

In der 1. Verbandsliga im Hallenhockey siegt das Team des TSV Schwaben Augsburg deutlich gegen die Gäste aus München.

Am Sonntag empfing der TSV Schwaben Augsburg die zweite Mannschaft vom ASV München in der Erhard-Wunderlich-Halle. Nachdem beim ersten Aufeinandertreffen der Saison die Mannschaft aus München einen Sieg einfuhr, siegten nun die Hausherren klar mit 6:2.

Von Anfang an zeigte die Augsburger Mannschaft, dass sie auf die 8:3 Niederlage aus dem Rückspiel eine Antwort geben wollte. Bereits nach 20 Sekunden gelang es Michael Endemann, einen sauber herausgespielten Angriff direkt nach Anpiff mit einem präzisen Schuss abzuschließen und die Führung für Augsburg zu erzielen.

Eine Hereingabe von der Grundlinie durch Kerim Kaytas blockte ein Münchner Spieler zum 2:0 in das eigene Tor. Augsburg behielt weiter die Kontrolle über das Spiel. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es Klaudius Höhne durch einen Eckentreffer den Vorsprung auf 3:0 auszubauen.

Nach der Pause gelang dem ASV München II ein Tor, aber Augsburg ließ sich davon nicht beirren und setzte sein druckvolles Spiel fort. Michael Endemann baute die Führung weiter aus. Nachdem der ASV für einen zusätzlichen Feldspieler den Torwart auswechselte, erzielten Emil Reiser mit einem Rückhandschuss und Simon Jocher im Fallen die beiden letzten Augsburger Tore. Den Schlusspunkt setzte der ASV, obwohl auch Augsburg noch gierig nach vorne spielte.  

Somit war die Revanche geglückt. Mit dem 6:2 Sieg schob sich Augsburg auf den vierten Platz. In dieser engen Liga ist jedoch weiterhin von Platz eins bis fünf alles möglich. Lediglich der letzte Platz ist jetzt schon ausgemacht. Doch von den restlichen fünf Mannschaften kann jeder jeden schlagen.


zurück