Werbepartner & Sponsoren

Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.

EHC Königsbrunn

EHC Königsbrunn

süd, Königsbrunn

Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 m langen und 30 m breiten Eisfläche gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, das Spielgerät, den Puck, eine kleine Hartgummischeibe, in das gegnerische Tor zu befördern. Der Eishockeysport entstand zwischen 1840 und 1875 in Kanada, wo britische Soldaten das schottische Shinty auf Schnee und Eis spielten. Die Bezeichnung Hockey kommt aus dem Französischen und bedeutet etwa „krummer Stock“.

Sportarten
Artikel
Nach einem Foul an Tormann Nico Hetzel kochen kurz die Emotionen hoch, Paul Siegler (weiß im Vordergrund) verteidigt seinen Schlussmann.

Wichtiger Auswärtssieg gegen Schweinfurt

Samstag, 25. Januar 2020, 09:16 Uhr, Autor: Horst Plate

Mit dem 5:2 Sieg gegen die „Mighty Dogs“ des ERV Schweinfurt holt sich der EHC Königsbrunn wichtige drei Punkte im Kampf um eine gute Platzierung in der Qualifikationsrunde. Nach langer Pause durfte Paul Siegler sein erstes Spiel für die Brunnenstädter absolvieren. Allerdings musste EHC-Coach Waldemar Dietrich neben dem erkrankten Abwehrchef Dominic Auger auch auf Defensiv-Ass Alexander Strehler verzichten, der sich am Donnerstag im Training verletzte und wohl bis Saisonende ausfallen wird.

Zuletzt scheiterte der EHC an der schlechten Chancenverwertung (im Bild Anton Zimmer in schwarz)

Richtungsweisendes Wochenende für Königsbrunn

Mittwoch, 22. Januar 2020, 21:22 Uhr, Autor: Horst Plate

Am Wochenende hat der EHC Königsbrunn gleich zwei knifflige Aufgaben vor sich. Am Freitag müssen sich die Brunnenstädter ab 20 Uhr in Schweinfurt mit den „Mighty Dogs“ messen, sonntags empfängt der EHC ab 18 Uhr in heimischer Eisarena die „Eishackler“ des TSV Peißenberg. In der Vorrunde setzte es Niederlagen in diesen Konstellationen, doch gerade jetzt ist Königsbrunn auf jeden Punkt angewiesen.

EHC-Goalie Nicolas Hetzel war seiner Mannschaft ein sicherer Rückhalt.

Bittere Niederlage gegen Geretsried

Samstag, 18. Januar 2020, 02:06 Uhr, Autor: Horst Plate

Statt drei Punkten gab es nach dem Spiel nur lange Gesichter für Königsbrunn: der EHC verliert mit 3:4 gegen die „River Rats“ des ESC Geretsried. Dabei lagen die Brunnenstädter im letzten Drittel noch in Führung. Vor der Partie gab es für EHC-Coach Waldemar Dietrich zunächst schlechte Nachrichten, Kapitän Dominic Auger fiel krankheitsbedingt aus. Dafür kehrte Elias Maier nach längerer Verletzungspause wieder in die Mannschaft zurück.

Königsbrunn muss an der Chancenverwertung arbeiten.

Ein Sieg muss her

Mittwoch, 15. Januar 2020, 19:38 Uhr, Autor: Horst Plate

Für den EHC Königsbrunn steht am Wochenende in der Qualifikationsrunde der Bayernliga nur eine Begegnung auf dem Programm. Am Freitag kommt es ab 20 Uhr in heimischer Eisarena zum Kräftemessen mit den „River Rats“ des ESC Geretsried. Ende November trafen beide Teams zum letzten Mal aufeinander, zur Neueröffnung des umgebauten Geretsrieders Stadion ließ der EHC drei Punkte liegen.

Gästetorwart Tanzer hielt seine Mannschaft lange Zeit im Spiel.

Königsbrunn glückt die Revanche

Montag, 13. Januar 2020, 06:02 Uhr, Autor: Horst Plate

Nach der Niederlage vom Freitag findet der EHC Königsbrunn wieder in die Erfolgsspur zurück. Mit 2:1 nach Penaltyschießen gewinnen die Brunnenstädter gegen die „Eispiraten“ des ESC Dorfen und holen sich die ersten Punkte in der Qualifikationsrunde. EHC-Coach Waldemar Dietrich konnte wie schon am Freitag auf seinen kompletten momentan verfügbaren Kader zurückgreifen, lediglich Elias Maier fehlte im Aufgebot. Im Tor durfte Nicolas Hetzel wieder Erfahrungen sammeln, Jennifer Harß stand als Back...


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.