Werbepartner & Sponsoren

Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Riegele - Bierexperten Club
Hessing Laufsport -
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

Woodstocks Augsburg siegen gegen den Favoriten ESV Gebensbach

Verfasst am Donnerstag, 29. Dezember 2022, 13:45 Uhr von Thorsten Franzisi
ESV Gebensbach  AEV 4125

Nach holprigen Start kommt die EG Woodstocks Augsburg immer mehr in Fahrt und siegt auch gegen Gebensbach in der Bezirksliga.

Was für ein Wochenende für die EG Woodstocks Augsburg e.V.. Nach dem 11:3-Auswärtssieg EG Woodstocks am Freitagabend gewannen die Woodstocks nicht einmal 24 Stunden später am Samstag im Curt-Frenzel-Stadion gegen den Favoriten ESV Gebensbach überraschend deutlich mit 8:1 (2:0, 3:1, 3:0).

Nach der Maximalausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen, war Woodstocks-Trainer Sven Rampf (Foto: Sport in Augsburg) sehr zufrieden: „Der Sieg in Pfaffenhofen kam jetzt nicht so überraschend. Da waren wir im ersten Drittel etwas nachlässig, aber dann haben die Jungs Gas gegeben.“

Gegen Gebensbach (bei Taufkirchen im Landkreis Erding) war sein Team schon mehr gefordert. Doch die Woodstocks-Spieler hielten sich an die taktischen Vorgaben.  „Gebensbach war sicher spielerisch einer der besten Mannschaften, die bisher im Curt-Frenzel-Stadion zu Gast waren, aber die Jungs haben sich alle an unser System gehalten, die Scheibe schnell und tief nach vorne zu bringen. Das war und ist die Grundlage für unseren derzeitigen Erfolg.

Und war gegen Pfaffenhofen Stephan Balleis ein sicherer Rückhalt, zeigte sich gegen Gebensbach Torfrau Jennifer Spingler (im Bild/Foto: Sport in Augsburg) in guter Form. „Jenny hat überragend gehalten und wir haben im richtigen Moment die Tore geschossen.“

3:0 führten Woodstocks bis zur Hälfte des Spiels, ehe Gebensbach der erste Treffer gelang. Doch mit zwei weiteren Treffen bis zur zweiten Drittelpause, zogen die Woodstocks auf 5:1 davon. Und im Schlussabschnitt legten die Woodstocks noch einmal drei Tore zum 8:1-Endstand nach und rehabilitierten sich damit für die 3:13-Niederlage zum Saisonstart in Gebensbach.  Bester Torschütze war Leon Steinberger (Nr. 66/ Foto: Sport in Augsburg) mit drei Treffern.

Damit haben die Woodstocks als Tabellensiebter nach acht Spielen nun zwölf Punkte gesammelt und gehen mit Selbstvertrauen in das Duell mit dem noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten EV Aich (8 Spiele, 24 Punkte) am kommenden Freitag (23. Dezember, 20 Uhr) im Curt-Frenzel-Stadion.

Tor: Balleis, Spingler (x)
Verteidigung: Bergk, Diesenbacher, M. Birk, Utke, Beck
Angriff: Rieß, Tschenk, Sycek, Rosenbaum, Vehkakoski, Wiendl, Steinberger, Merkel, Schober, Pokopec, Wohlhaupter, Paster
Tore: Steinberger (3), Merkel (2), Sycek, Rosenbaum, Diesenbacher
Assists: Steinberger (3), Merkel, Sycek (je 2), Utke, Vehkakoski, Paster, Wohlhaupter

Strafen: 16+20/14
Zuschauer: 50


zurück