Werbepartner & Sponsoren

Technikerschule Augsburg
Sonnenhof Bodensee
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Hessing Laufsport -
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Riegele - Bierexperten Club
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg

Wer fährt nach Rio? WM Qualifikation am Eiskanal

Verfasst am Freitag, 20. April 2018, 12:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Kanu_Schwaben_Augsburg__AAL6151.jpg

Erneut wartet auf die Slalomkanuten eine lange Saison, die Ende April in Augsburg am Eiskanal beginnt und mit den Weltmeisterschaften (26. bis 30. September) im brasilianischen Rio de Janeiro, Schauplatz der Olympischen Sommerspiele 2016, endet.

Davor gibt es für die Leistungsklasse die Europameisterschaften in Prag (Tschechien; 1. bis 3. Juni) sowie die Weltcup-Serie, die vom 6. bis 8. Juli in Augsburg wieder mit einem Heimrennen aufwartet. Und die Deutschen U23- und Juniorenfahrer und -fahrerinnen wollen zu ihrer WM (17. bis 22. Juli, Ivrea/Italien) und zur EM (16. bis 19. August, Bratislava/Slowakei).

Wer für Deutschland starten darf, der muss eine harte Challenge überstehen: Die WM- und Weltcup-Fahrer in Kajak Einer und Canadier Einer werden in vier Qualifikationsläufen (mit einem Streichergebnis) bestimmt. Die jeweils drei Punktbesten in der Leistungsklasse nach drei gewerteten Läufen sind automatisch qualifiziert, in den Nachwuchsklassen entscheiden die Bundestrainer im Nachgang über den Nationalkader. Los geht die Challenge am Samstag und Sonntag, 28. und 29. April,am Augsburger Eiskanal – organisiert vom bewährten Ausrichterteam vom Kanu Schwaben Augsburg unter Leitung von Dr. Thomas Ohmayer. Eine Woche später folgen die Entscheidungen mit zwei Rennen in Markkleeberg.

Rund 200 Starter aus ganz Deutschland erwarten die Kanu Schwaben zur WM-Qualifikation in Augsburg. Erfreulich aus Augsburger Sicht: Außer Olympiasieger Alexander Grimm setzen alle heimischen Sportler wie die Olympiamedaillengewinner Sideris Tasiadis und Hannes Aigner ihre Karriere fort. Sie stellen sich dem Ansturm der „jungen Wilden“, zu denen auch die Augsburger Birgit Ohmayer, Selina Jones, Elena Apel, Florian Breuer oder Leo Bolg gehören – um nur einige zu nennen, die auf dem Sprung in die A-Nationalmannschaft sind.

Auf einen Blick: Kanuslalom-WM-Qualifikation
Augsburger Eiskanal
Samstag, 28. April, 9 bis 17 Uhr, Qualifikationsrennen I (alle Bootsklassen)
Sonntag, 29. April, 9 bis 17 Uhr, Qualifikationsrennen II (alle Bootsklassen)
http://www.kanu-schwaben-augsburg.de/dkv-qualifikation-kanuslalom-2018.html


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.