Werbepartner & Sponsoren

Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Autohaus Mayr Hörmann
Riegele - Bierexperten Club
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Weiterer starker Neuzugang für Königsbrunn

Verfasst am Donnerstag, 11. August 2022, 15:59 Uhr von Horst Plate
Mit Peter Brückner (links) kann Königsbrunns erster Vorstand Tim Bertele (rechts) einen weiteren starken Neuzugang präsentieren.

Der EHC Königsbrunn meldet aktuell eine weitere Verstärkung für seinen Kader.

Ab sofort läuft Peter Brückner für die Brunnenstädter auf und soll für mehr Gefährlichkeit in der Offensive sorgen.

Der 28-jährige gebürtige Marktoberdorfer erlernte sein Handwerk in der Talentschmiede des ESV Kaufbeuren. Beim Landesligisten EV Bad Wörishofen feierte er sein Debut im Seniorenbereich und war von Beginn an zuverlässiger Punktelieferant. 2018 wechselte er innerhalb der Liga zum Konkurrenten VfE Ulm/Neu-Ulm und erzielte dort in 55 absolvierten Partien 61 Tore, bei 39 weiteren Treffern war er Vorlagengeber. Brückner war maßgeblich am Aufstieg in der Saison 2019/2020 beteiligt und weckte dank seines Torinstinkts bei vielen Vereinen Begehrlichkeiten. In der letzten Saison wechselte er dann zum ESV Buchloe und holte sich in 23 Spielen insgesamt 24 Scorerpunkte. Nun will er beim EHC sein Können zeigen, als linker Außenstürmer passt er perfekt ins Konzept der Königsbrunner.

Coach Bobby Linke hält große Stücke auf den erfahrenen Torjäger: „Ich kenne Peter schon seit vielen Jahren und mich freut es, dass er so eine tolle Entwicklung genommen hat. Er ist sich auf dem Eis für keine Arbeit zu schade und besticht durch seine Schnelligkeit und Zweikampfstärke. In meinen Augen ist er ein fehlendes Puzzlestück in unserem Kader, er wird mit seiner Art Eishockey zu spielen seinen Mitspielern und den Fans viel Freude bereiten.“


zurück