Werbepartner & Sponsoren

Hessing Laufsport -
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein

Viktoria-Triathletinnen in der zweiten Bundesliga

Verfasst am Mittwoch, 24. November 2021, 14:27 Uhr von Wilfried Matzke
Viktoria-Bundesliga-Team

Die Damen der TG Viktoria Augsburg werden das bislang erfolgreiche Schongauer Ligateam ablösen

Die Viktoria-Herren sind seit drei Jahren in der Regionalliga, der dritthöchsten Triathlon-Liga, vertreten. Die Damen der TG Viktoria waren zuletzt 2018 in der Bayernliga, der vierthöchsten Triathlon-Liga, am Start. In der kommenden Saison 2022 wird nun ein Viktoria-Damenteam in der zweiten Bundesliga-Süd antreten.

Das Triathlon-Team vom TSV Schongau startet aus mehreren Gründen nicht mehr in der zweiten Bundesliga. Nadine Reißner war seit 2019 bei diesem bislang erfolgreichen Ligateam dabei, aber auch Mitglied der TG Viktoria. "Deshalb habe ich bei meinem Augsburger Heimatverein wegen einer Übernahme unseres Ligateams nachgefragt", erzählt sie. Anschließend wurde alles schnell und unkompliziert mit der Deutschen Triathlon-Union und dem Schongauer Verein geregelt. Nadine Reißner, früher eine erfolgreiche Schwimmerin beim SV Augsburg, wird nun als Teammanagerin und Kapitänin tätig sein. Alle sieben Schongauer Bundesliga-Triathletinnen sind zur TG Viktoria gewechselt. "Das zeigt, wie stark unser Zusammenhalt ist", betont Nadine Reißner.


Nathalie Krause verstärkt das Team


Zwei gute bayerische Athletinnen kamen dazu, nämlich Nathalie Krause vom TV Eggenfelden und Sabrina Klotz von Triathlon Günzburg. Krause überraschte heuer bei der Mitteldistanz-Europameisterschaft mit einer Bronzemedaille in ihrer Altersklasse 20-24. Außerdem konnte man mit Linda Hehenwarter ein Talent aus dem österreichischen Nachwuchskader gewinnen. Das neue zehnköpfige Bundesliga-Team wird mit Jüngeren und Älteren sowie Liga-Erfahrenen und Liga-Neulingen sehr ausgewogen sein. Es werden elf Mannschaften aus ganz Süddeutschland bei den fünf Liga-Wettkämpfen antreten, bis hin zu hessischen Vereinen, wie Eintracht Frankfurt. "Die Finanzierung unseres Teams steht im Wesentlichen", meint Nadine Reißner. Die TG Viktoria bringt sich stark ein, jedoch leisten die Athletinnen auch einen Eigenanteil. Allerdings werden noch Teamsponsoren und Teampartner aus der Region gesucht.


Teamcoach wird Frank Lauxtermann


"Als Betreuer unseres Ligateams konnten wir unter anderen Frank Lauxtermann gewinnen", berichtet Nadine Reißner. Lauxtermann wirkt schon lange als Lauf-Cheftrainer bei der TG Viktoria. Er wird als Teamcoach fungieren und die Mannschaftsaufstellungen übernehmen. Natürlich behalten einige Athletinnen ihren bewährten Heimtrainer. In ihrem ersten Bundesligajahr 2019 konnte das Schongauer Team auf Anhieb als Tabellendritte überzeugen. Diese Saison 2021 hatte es etwas Verletzungspech, aber war trotzdem das viertbeste Team der zweiten Bundesliga-Süd. "Nun besitzen wir das Potential, um im nächsten Jahr noch weiter zu kommen", prophezeit Nadine Reißner.


Nadine Reißner als Teammanagerin


Die 32-jährige Multisportlerin lebt in Friedberg und arbeitet bei KUKA als "Senior Analyst Social Impacts of Robotics". Sie war mehr als 20 Jahre unter ihrem Mädchennamen Bender eine erfolgreiche Schwimmerin beim SV Augsburg. Dabei holte sie in ihrer Altersklasse auch deutsche Titel. Sie wechselte dann zum Triathlonsport mit einer Vorliebe für die Mitteldistanz, also den halben Ironman. Von 2019 bis 2021 gehörte sie zum Triathlon-Team Schongau in der zweiten Bundesliga-Süd. Seit 2020 startet sie bereits bei ihren Einzelwettkämpfen für die TG Viktoria Augsburg. Und nun wird Nadine Reißner die Teammanagerin und Kapitänin eines starken Viktoria-Bundesliga-Teams.


Text: Wilfried Matzke / WM

 

Fotohinweis: Zum zehnköpfigen Viktoria-Bundesliga-Team gehören (von links) Nadine Reißner, Linda Hehenwarter, Johanna Ahrens, Nina Koller, Dajana Pechtl, Nathalie Krause, Jule Resselberger und Kornelia Saal. Auf dem Bild fehlen Isabel Altendorfer und Sabrina Klotz.


zurück