Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Sonnenhof Bodensee
Autohaus Mayr Hörmann
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

Viertelfinale für Augsburgs Wasserballer

Verfasst am Mittwoch, 04. Februar 2015, 11:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Schwimm_Verein_Augsburg-SV_Bietigheim_IMG_5268.jpg

Im Süddeutschen Wasserballpokal hat der amtierende Bayrische Pokalsieger SV Augsburg am vergangenen Samstag den Baden-Württembergischen Pokalsieger SV Bietigheim mit 16:12 bezwungen und steht nun als einziger Oberligist im Viertelfinale. Vor allem eine bis zum Schluss andauernde geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Erfolg des Gastgebers.

Die Augsburger begannen schwungvoll und konnten nach einem 3:1 im ersten Viertel im zweiten Spielabschnitt auf 6:2 ausbauen. Diesen Vier-Tore-Vorsprung hielt man bis zur Mitte des dritten Abschnitts aufrecht, danach ließ die Defensive jedoch wie auch schon im letzten Ligaspiel gegen Fürstenfeldbruck nach einer beruhigenden Führung nach und so konnten die Gäste aus Bietigheim wieder zurück ins Spiel finden.

Gegen Ende des dritten Viertel wurde die Partie hektischer. Erst wurde ein Gästespieler mit Ersatz vom Spielausgeschlossen, dann schlossen die Bietigheimer auf 11:10 auf. Das letzte Viertel versprach somit einen unnötig spannenden Verlauf für die Gastgeber. Der Gast riskierte alles um den Ausgleich oder sogar noch den Siegtreffer zu erzielen, lief jedoch in zu viele Konter, die die Augsburger Mannschaft konsequent nutzten.

Jürgen Merk war mit 5 Toren der erfolgreichste Torschütze der Augsburger, Xavier Sanchez traf viermal. Außerdem waren Hans-Walter Kührlings drei Mal, Brinio Hond und Kapitän Oliver Kreupl je zwei Mal erfolgreich.

Kader SV Augsburg: Matthias Reichel (TW), Djordje Zagorac, Reinhold Müller, Dominik Müller, Armin Dornmair, Hans-Walter Kührlings, Brinio Hond, Herbert Schadowske, Andreas Lang, Oliver Kreupl, Xavier Sanchez Sastre, Jürgen Merk.


zurück