Werbepartner & Sponsoren

Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Hessing Laufsport -
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Augsburg Journal
Technikerschule Augsburg
Autohaus Mayr Hörmann

U13 des EV Königsbrunn 100. Saisontor im sechsten Spiel

Verfasst am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 12:15 Uhr von Thorsten Franzisi
EV Königsbrunn ESV Türkheim  AEV 0635

Verstärkt durch drei Doppellizenzspieler des HC Landsberg, empfing die U13 des EV Königsbrunn am 07.12.2019 den ESV Türkheim in der Hydrotech Eisarena.

Obwohl sich die Kids des ESV Türkheim nur zwei Tabellenplätze hinter den Pinguinen auf Platz drei eingereiht hatten, lag die Favoritenrolle klar bei den Hausherren.

Trotz dieser Favoritenrolle, gelang dem ESV Türkheim nach exakt 60 Sekunden, der Führungstreffer zum 0:1. Sichtlich Überrascht und vielleicht auch etwas schockiert brauchte der EV Königsbrunn erst ein paar Minuten, um den ersten Rückstand des Saison zu verdauen. Erst als etwa dreieinhalb Minuten später David Gerner (#18) in eigener Unterzahl zum Alleingang ansetzte, die gegnerische Verteidigung hinter sich lies und mittels Bauerntrick den Ausgleich erzielte, schien der Knoten geplatzt zu sein. Zwar dauerte es weitere siebeneinhalb Minuten ehe Robin Wolf (#10) zum Führungstreffer einnetzen konnte, nun hatte man aber die Gäste im Griff. Luca Baier (#21) markierte mit seinem Treffer, drei Sekunden vor Drittelende, den Schlusspunkt des ersten Spielabschnitts.

Schon 38 Sekunden nach Anpfiff des Mitteldrittels nahm sich erneut Luca Baier (#21) ein Herz und netzte zum 4:1 ein. Obwohl sich Türkheim im zweiten Drittel zu drei Strafzeiten hinreisen lies und man so einmal sogar mit zwei Mann mehr auf dem Eis stand, sollte dass der einzige Treffer während den zweiten zwanzig Minuten bleiben.

Der Schlussabschnitt sollte zuerst torlos bleiben. Erst als in der 49. Minute auf Zuspiel von David Gerner (#18), Niclas Scherer (#4 Doppellizenz HC Landsberg) seinen ersten Treffer für Königsbrunn feiern durfte, brach Türkheim komplett ein. Jetzt schlug es im 30 Sekunden Takt hinter dem gegnerischem Goali ein. So wurde innerhalb zwei Minuten, durch einen Doppelschlag von Robin Wolf (#10) und einem weiteren Treffer durch David Gerner (#18) auf 8:1 erhöht. Gleichzeitig markierte Robin Wolf mit seinem zweiten Treffer das Highlight in diesem Spiel.

Denn auf dem Weg zum Hattrick war sein zweites Tor auch gleichzeitig das 100. Saisontor im 6. Spiel der U13-Mannschaft des EV Königsbrunn. In Spielminute 54 konnte sich Luca Baier (#21) ebenfalls über seinen dritten Treffer in diesem Spiel freuen und auf 9:1 erhöhen. Türkheim konnte 3 Minuten vor Schluss noch Ergebniskorrektur betreiben und zum 9:2 einschieben. Aber zu diesem Zeitpunkt war Königsbrunn der Sieg nicht mehr zu nehmen. Den Schlusspunkt setzte dann noch Lara Hain (#5) mit ihrem Tor zum 10:2 Endstand.

Jetzt verabschiedet sich die U13 erst mal in den wohl verdienten „Weihnachtsurlaub“, ehe man am 28.12.2019 das letzte Spiel des Jahres 2019 zu Hause gegen den ESV Burgau bestreitet. Anpfiff ist um 11:30 Uhr in der Hydrotech Eisarena. Der Eintritt ist wie immer frei!


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.