Werbepartner & Sponsoren

Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Technikerschule Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee

TV Augsburg Skaterhockey Team mit Niederlage zum Saisonauftakt

Verfasst am Donnerstag, 14. März 2024, 16:16 Uhr von Thorsten Franzisi
Der Auftakt der ersten Herrenmannschaft in der zweiten Bundesliga misslang, der TVA musste sich gegen Deggendorf Pflanz mit 9:11 geschlagen geben.

Der Auftakt der ersten Herrenmannschaft in der zweiten Bundesliga misslang, der TVA musste sich gegen Deggendorf Pflanz mit 9:11 geschlagen geben.

Mit einem Heimspiel ging es für das Team 1 des TVA in die neue Saison und auch in eine andere Liga nach dem Abstieg. Mit den Deggendorf Pflanz gab es für die Fans nun auch den ersten neuen Gegner in der heimischen Skaterhockey-Arena zu sehen. Nach einer hingebungsvollen Partie, mussten sich die Gastgeber dann aber doch mit zwei Toren Differenz geschlagen geben.

Es war ein Auftakt nach Maß, das Team voll motiviert und guter Dinge startete auch gleich los wie die Feuerwehr und ging schon nach drei Minuten mit einem Tor von Sebastian Steinhauer in Führung. Wer nun dachte, das Auftaktspiel in eigener Halle sah sich schwer getäuscht, zwei Minuten später glich Deggendorf aus und legte eine ordentliche Serie hin. Mit einem Zwischenstand von 1:4 nach dem ersten Drittel wurde das Augsburger Team in die erste Pause geschickt.

Wer nun auf eine Gegenreaktion hoffte, musste erst noch einmal zurückstecken. Deggendorf Pflanz erhöhte zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 1:5. Aber Augsburg steckte nicht auf und konnte einen zweiten Treffer durch Kevin Hnida setzen. Leider immer noch kein Weckruf, denn die Gäste setzten mit zwei Toren zum 3:7 nach. Kurz vor Ende des Mitteldrittels dann auch noch ein Augsburger Tor durch Maximilian Merkel.

Im Schlussdrittel dann die Gastgeber mit dem besseren Start, Stefan Gläsel und Sebastian Steinhauer brachten den TVA mit dem 6:7 wieder in Schlagweite. Doch innerhalb von zwei Minuten erhöhten die Deggendorfer auf 6:10 mit drei Treffern. Gläsel und Hnida kamen noch auf ein 8:10 heran, ehe die Gäste wiederrum erhöhten. Den Schlusspunkt setzte Simon Arzt mit dem 9:11. Der TVA konnte das Ruder nicht mehr herumreißen und musste seine erste Niederlage hinnehmen. 

 


zurück