Werbepartner & Sponsoren

Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Augsburg Journal
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Riegele - Bierexperten Club
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Farbberatung mit Stil - Angela Merten

TV AUGSBURG Floorball ist zurück an der Tabellenspitze

Verfasst am Donnerstag, 23. Februar 2017, 10:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Floorball_in_Augsburg__AAL8332.jpg

Nicht nur aus sportlicher Sicht wurde der erste Heimspieltag des TV AUGSBURG Floorball ein voller Erfolg – Viele Zuschauer sahen die Spiele des TVA



Seit eineinhalb Jahren fiebern die Mitglieder der Floorball Abteilung des TV Augsburg schon auf ihre Heimpremiere hin. Das erste Mal seit Gründung der Abteilung im August 2015 konnten sie sich auch heimischem Publikum präsentieren und zeigen, dass sie schon in so kurzer Zeit zu einer echten Nummer in Bayern gereift sind. Am vergangenen Sonntag war es dann endlich soweit. In der Sporthalle der Friedrich-Ebert-Schule empfing der TVA die Konkurrenz zum 5. Spieltag der Verbandsliga Süd Kleinfeld. Man wollte die gute Form der letzten Wochen mitnehmen und mit zwei Siegen gegen den Tabellenletzten aus München und gegen den Tabellenführer, die Spielgemeinschaft Nordheim/Ingolstadt, zurück an die Tabellenspitze klettern.

In die erste Partie des Tages gegen die SG Puchheim/Wikinger München ging man als klarer Favorit. Das Hinspiel am ersten Spieltag konnte der TV AUGSBURG Floorball bereits mit 14:2 für sich entscheiden. Auch in diesem Spiel zeichnete sich schnell ab, welches Team hier die drei Punkte einfahren wird. Nach vier Minuten brachte Matthias Franz den TVA in Führung. München versuchte nach Kräften dagegenzuhalten, aber die Gastgeber waren auch an diesem Morgen eine Nummer zu groß. Nochmal Franz, Spreng, zweimal Nustedt, Draeger, Schichl und dreimal Beer erhöhten bis zum Ende der zweiten Hälfte auf 10:0. Die erste Hürde des Tages war erfolgreich geschafft, Goalie Martin Finkenzeller feierte sogar sein erstes Shutout in seiner noch kurzen Karriere.

Das zweite Match versprach schon auf dem Papier Spannung pur. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit traf man auf die bisher ungeschlagene SG Ingolstadt/Nordheim. Als Tabellenführer gingen die Gäste leicht favorisiert in die Partie und konnten sich in den ersten Minuten die besseren Chancen erspielen. Zwar fing sich der TVA schnell und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten, geriet allerdings in der 8. Spielminute in Rückstand. Die Ingolstädter Führung wirkte allerdings höchstens als Weckruf für die Gastgeber, weniger als eine Minute später ließ Michael Holzinger die Halle zum ersten Mal jubeln, 1:1! Der TV AUGSBURG Floorball legte sofort nach, wieder nur einige Sekunden später drehte Topscorer Oliver Beer das Spiel komplett. Die Gäste kamen in den folgenden Minuten nur noch wenig zum Zug, konnten allerdings, ein wenig glücklich, die Partie in der 13. Minute wieder ausgleichen. Die Augsburger Mannschaft zeichnet bereits die ganze Saison über aus, dass sie sich von Gegentoren nicht verunsichern lässt, sondern das Spiel sofort wieder in die Hand zu nehmen versucht. Dieser Aufwand wurde auch dieses Mal belohnt. Tobias Schichl und wieder Beer sorgen für eine knappe, aber verdiente Führung zur Halbzeitpause.

Augsburg startete auch in die zweite Hälfte mit Druck und versuchte sofort die Führung auszubauen. Philipp Freyberg erhöhte in der 22. Minute auf 5:2 für den TV Augsburg. Der Vorsprung schien beruhigend, doch die Gäste kamen wie aus dem Nichts nach 28 Spielminuten noch einmal zurück ins Spiel. Die Freude über den Anschlusstreffer hielt auch dieses Mal nicht lange. Oliver Beer sorgte wieder nur 30 Sekunden später mit seinem dritten Tor in diesem Spiel für die Vorentscheidung. Von diesem Rückstand erholte sich die SG nicht mehr. Die läuferisch überlegenen Augsburger dominierten die Partie bis zur Schlusssirene eindrucksvoll und erhöhten durch Schichl, zweimal Nustedt und erneut Beer auf zehn Tore. Am Ende gewinnt der TVA völlig verdient mit 10:4 und erobert sich die Poleposition für den letzten Spieltag zurück. 60 Zuschauer waren begeistert vom Auftritt der Augsburger Mannschaft.

Gewinnt man in zwei Wochen auch beide Spiele, qualifiziert man sich für die süddeutsche Meisterschaft Anfang April in Ludwigshafen. Dort geht es nicht nur um einen Titel, sondern auch um die letzten beiden Tickets für die Teilnahme an der deutschen Kleinfeldmeisterschaft in Rohrdorf bei Rosenheim.




zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.