Werbepartner & Sponsoren

Augsburg Journal
Autohaus Mayr Hörmann
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Technikerschule Augsburg
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Riegele - Bierexperten Club
Sonnenhof Bodensee
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

TSV Pfersee Damen steigen wieder in Landesliga auf

Verfasst am Dienstag, 30. Mai 2017, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
280517_8.jpg

Den Abstieg in die Bezirksoberliga hat der TSV Pfersee mit Trainer Sebastian Twardoch gut verkraftet. Im vorletzten Spiel der Saison gelang der direkte Wiederaufstieg mit einem 2:1 Sieg gegen den FSV Wehringen, möglich durch die gleichzeitige Niederlage des SC Athletik aus Nördlingen gegen den SV Wattenwweiler.



Der TSV Pfersee versuchte natürlich von Beginn an, das Spiel zu dominieren und erarbeitete sich auch zahlreiche Chancen, während die Gäste kaum gegen die gut gestaffelte Abwehr druchdringen konnten. Dennoch dauerte es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, bis Denise Rittel endlich den ersehnten Führungstreffer nach einer Vorlage von Elandra Basha im Wehringer Gehäuse unterbringen konnte.

Nach der ersten Halbzeit, entwickelte sich das Spiel in gewohnter Weise weiter, Pfersee dominierte weitgehend tat sich nun aber schwerer gegen die gut eingestellte Abwehr des FSV Wehringen. So dauerte es bis zur 60. Spielminute bis abermals die Anänger des TSV Pfersee jubeln konnten. Nach einer Flanke von Elandra Basha, netzte abermals Denise Rittel zum 2:0 für die Gastgeberinnen ein.

Dennoch war die Partie noch nicht besiegelt. Wehringen drückte nun mehr und schaffte 10 Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit noch den Anschlusstreffer zum 1:2. Natalie Abröll verkürzte für Wehringen. So gab es noch einmal im finalen Spielabschnitt Spannung. Beinahe wäre Wehringen noch der Ausgleich gelungen, doch die Torhüterin des TSV Pfersee verhinderte Schlimmeres. Somit gab es für die Pfersee Damen Grund zum jubeln, als man von der Niederlage des Aufstiegskonkurrenten hörte.



Fotos by Eduard Martin | Fotoanfragen an info@pix4you.eu




zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.