Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Hessing Laufsport -
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Technikerschule Augsburg
Riegele - Bierexperten Club
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Sonnenhof Bodensee
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß

TSV Burgau, Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken

Verfasst am Montag, 07. November 2016, 11:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Bild-8.jpg

Vergangenes Wochenende (05./6. November) fand in Burgau die deutsche Meisterschaft im RAW Bankdrücken, also ohne unterstützendes Equipment, statt. Diese wurde reibungslos und mit hoher Professionalität vom TSV Burgau und anderen schwäbischen Vereinen durchgeführt.



Im Hinblick darauf, dass solch ein Event noch nie zuvor ausgerichtet wurde, kann man durchaus von einer ausgezeichneten Leistung sprechen. Insgesamt nahmen rund 250 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet teil. Aus Augsburg gingen 5 Heber an die Hantel. Zwei machten am Samstag ihren Einstand, während Sonntags die restlichen 3 TSG Heber zum Zug kamen.

Bild-1

Klaus Lazik mit 155kg

Tag 1, Deutsche Meisterschaft Bankdrücken
Bereits am ersten Kampftag konnte die TSG Augsburg einen bedeutsamen Sieg erringen : Unser „Veteran“ Klaus Lazik konnte sich in der Altersklasse III (+60J.), sowie in der Gewichtsklasse bis 120kg gegen die starke Konkurrenz durchsetzen, und erreichte mit gedrückten 155kg den 1. Platz. Besondere Anerkennung verdient diese Leistung aufgrund eines gewissen Jubiläums. Genau vor 50 Jahren startete Klaus als Gewichtheber in Landshut seine Kraftsportlaufbahn, und konnte Samstag mit dem Deutschen Titel einen mehr als würdigen Abschluss zu seinem ersten halben Jahrhundert an der Hantel setzen. Im Rahmen der Siegerehrung wurde dieser grandiosen Leistung durch Sprecher und Veranstalter Anton Speth nochmals Rechnung getragen.

Ein weiterer TSG Bankdrücker an diesem Tag war Jakob Neumair, der in der Altersklasse II ( +49J.) in der Gewichtsklasse bis 93kg antrat. Von Verletzungen in der Schulter geplagt, sollte diese Meisterschaft sein Comeback markieren. Leider war die Gruppe von Jakob von zahlreichen Fehlversuchen geplagt, von denen auch er selbst nicht verschont wurde. So ging leider nur der Startversuch von 135kg in die Wertung, was zu einem 4. Platz von 9 Teilnehmern führte. Auch wenn es nicht den Erwartungen entsprach, ist ein 4. Platz auf einer deutschen Meisterschaft natürlich dennoch eine gute Leistung.

Bild-4
Gabor Farkas mit 185kg

Tag 2, Deutsche Meisterschaft Bankdrücken
Am zweiten Tag der Veranstaltung kamen die Heber in der offenen Aktivenklasse (24-39J., aber auch Junioren und Senioren startberechtigt) dran. In der Gewichtsklasse bis 93kg gingen für Augsburg Drazen Boksic sowie Gabor Farkas an die Hantel. Letzterer wurde mit einer Leistung von 185kg der erfolgreichste TSG Athlet des Tages, mit einem hart erkämpften Platz 2 und somit deutschen Vizetitel. Hierbei zeigte Gabor souverän seine Wettkampfroutine, welche er durch zahlreiche Wettkämpfe in Deutschland sowie in seinem Heimatland Ungarn erworben hat.

Bild-3
Jakob Neumair mit 135kg

Auf dem 5. Platz von 8 Teilnehmern landete Drazen Boksic, der trotz eines lockeren Einstiegsversuchs von 150kg leider keine weiteren Steigerungen in die Wertung bringen konnte. Die Leistung des viertplatzierten war mit der von Drazen identisch, allerdings konnte sich dieser aufgrund seines geringeren Körpergewichts behaupten. Somit wird in der Wertung nicht nur die absolute, sondern auch die relative Kraft in Verhältnis zum Körpergewicht bewertet.



Bild-5
Siegerehrung Gabor Farkas Platz 2

Dritter und letzter Heber im Augsburger Team war Maximilian Ernst, der in der Klasse bis 105kg startete. Hierbei war die Aussicht auf einen „Stockerlplatz“ aufgrund des enorm starken Teilnehmerfelds von vornherein eine große Glücksfrage. Letztenendes reichte es mit einer Leistung von 157,5 gedrückten Kg leider nur zu einem 10. Platz in einem Teilnehmerfeld von 15. Im Hinblick jedoch auf die geringe Differenz zur persönlichen Wettkampfbestleistung lässt sich das Ergebnis trotzdem „ertragen“. Das hohe Leistungsniveau der anderen Teilnehmer (Der Unterschied zwischen Platz 3 und Platz 8 betrug 10kg) sprach eindeutig für sich.

Bild-6
Drazen Boksic mit 150kg

Bild-7
Max Ernst mit 157,5kg

Insgesamt konnten wir, die TSG Augsburg, unsere Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft durchaus als vollen Erfolg ansehen. Ein Deutscher Meister, ein Vizemeister, sowie 3 Athleten, die hungrig auf das nächste Jahr hintrainieren um sich ihnen anzuschließen. Wir bedanken uns beim Gastgeber, dem TSV Burgau, für einen hervorragend ausgerichteten Wettkampf !

550Bild-8

Gruppenbild (ganz vorne: Klaus Lazik, Mitte (v.l.n.r.): Jakob Neumair, Thomas Erbert (Betreuer/Abteilungsleiter TSG Kraftsport), Max Ernst, Dirk Ferenczy (Betreuer), Hinten (v.l.n.r.) : Gabor Farkas, Drazen Boksic)

zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.