Werbepartner & Sponsoren

Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Hessing Laufsport -
Autohaus Mayr Hörmann
Riegele - Bierexperten Club
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Sonnenhof Bodensee
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof

TSV 1847 Schwaben Augsburg - TSV Olching

Verfasst am Mittwoch, 16. Oktober 2013, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Basketball_TSV_Schwaben_Augsburg-TSV_Olching_IMG_2887.jpg

Schwaben gleich mit dem ersten doppelten Punktgewinn

Wer hätte das gedacht. Gleich zum Saisonauftakt holten sich die Violetten als Aufsteiger vor etwa 100 Zuschauern den ersten doppelten Punktgewinn in der 2. Regionalliga Süd. Die Gastgeber des TSV Schwaben Augsburg bezwangen den TSV Olching mit 86-74 (26-15; 46-32; 68-55).

Zu Beginn des Spiels erzielten zwar die Olchinger die ersten beiden Punkte durch Freiwürfe, doch sollte es die einzige Führung des gesamten Spiels bleiben. Danach dominierten bis zum 20-7(6.) klar die Gastgeber. Schön herausgespielte Würfe und hervorragendes Passpiel auch ans Brett wechselten sich ab. Ein zu früh genommener, vergebener Wurf am Ende des ersten Viertels ermöglichte den Gästen durch Sistig eine eher schmeichelhafte Resultatsverbesserung zum 26-15.

Mit einem seiner insgesamt drei Dreiern eröffnete der Augsburger Meyer das zweite Viertel, in dem die Gastgeber bis zum 31-17(11.) den Abstand hielten. Dann drehte Sistig auf, in dieser Phase Olchings gefährlichster Spieler. Er führte die Gäste auf 31-23(14.) heran. Anschließend erzielte der gut abgeschirmte Auerhammer seine ersten beiden Punkte zum 31-25. Nach einer Auszeit von Coach Ali Schmid nahmen die Violetten wieder das Heft in die Hand. Creutz erhöhte das Tempo. Mit einem verdienten 46-30 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn des dritten Viertels verloren die Gastgeber plötzlich den Spielfluss. Nur 6 Punkte bis zur 26. Spielminute drückten die Unsicherheit aus. Nur der überragende Veney, der nicht nur 22 Punkte erzielte, sondern auch durch 17 Rebounds und neun Assists glänzte, hielt die Schwaben im Spiel. Mit einem Triangle and two bekamen die Violetten die Gäste, allen voran Ramstetter und Sistig, wieder besser in den Griff.

Ein 12-1-Lauf zum 63-49 verschaffte ihnen wieder etwas Luft. Jetzt hatten sie wieder mehr Selbstvertrauen in ihr eigenes Spiel. Dies war auch bitter nötig, denn plötzlich streute der Olchinger Steinert 11 Punkte bei drei Dreiern ein, so dass der Vorsprung der Schwaben sich auf 9 Punkte beim 72-63(33.) reduzierte. Allerdings antworteten die Gastgeber mit einem vorentscheidenden 9-1-Lauf zum 81-64(36.). Die Gäste aus Oberbayern gaben nicht auf und kämpften sich sogar wieder auf 81-73(37.) heran, doch DeSalas mit einem schwierigen Wurf in der Zone zum 83-73(39.) und Meyer mit den letzten Punkten zum 86-74 bescherte den Violetten den ersten doppelten Punktgewinn in der 2. Regionalliga Süd. Mit großem Applaus wurden die sie von den Zuschauern gefeiert.

Es spielten:
TSV Schwaben Augsburg:
Veney-22, Araz-12/2, Castek-10, Dehner-9/1, Meyer-9/3, Schmid-9/1, DeSalas-7, Creutz-6, Thumser-2, Bachmann, Fritschi, Ritschel

TSV Olching:
Ramstetter-19/1 (FW:12-10), Piochacz-16/1, Sistig-14/2, Steinert-11/3, Auerhammer-8, Gutschale-6, Schäfer, Röhrl, Scheurich, Stanojevic


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.