Werbepartner & Sponsoren

Stickerei, Textildruck, Lasergravuren, Vereinsbedarf
Sonnenhof Bodensee
Autohaus Mayr Hörmann
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Hessing Laufsport -
Riegele - Bierexperten Club
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Ihr Partner für Mobilität in Augsburg, mit Autohaus, Kfz-Werkstatt, Abschleppdienst und Wohnmobilzentrum.
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training

Toto-Pokal Final Krimi

Verfasst am Montag, 22. August 2011, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
img_9868.jpg

Im Finale des Toto-Pokals standen sich der BCA Oberhausen gegen den SV Mering auf dem Gelände des Post-SV in Kriegshaber gegenüber. Mario Basler, zuständig für alle Standards beim BCA, verwandelte gleich den zweiten Freistoß in der 23 Minute zur 1:0 Führung. Bis zur Halbzeit blieb die Partie ausgeglichen.

In der zweiten Hälfte übernahmen die Meringer das Zepter, glichen mit Anil Zambak in der 55 Minute aus, und Fischer erzielte dann das Führungstor für die Gäste. Der Bezirksoberligist aus Mering bekam die Partie immer mehr in den Griff, während das Team des BCA seine Chance suchte. Als Lammer in der 80sten Minute das 1:3 erzielte, dachten viele die Partie wäre schon gelaufen. Doch nicht nur der Lattentreffer vom Routinier Mario Basler, hielt das Spiel spannend, Silva konnte für Oberhausen abermals den Anschlußtreffer zum 2:3 erzielen. In der Schlußphase kämpfte der Gastgeber mit allen Mitteln um noch den Ausgleich zu erzielen.

Der Torwart des BCA befand sich minutenlang im 16er des SV Mering als diese in der finalen Druckphase alles nach vorne warfen. Dies hatte in letzter Konsequenz dann auch zur Folge, dass Reich für die Gäste mit einem Spurt auf das leere Tor zum Endstand von 2:4 erhöhen konnte.

[album=66]


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.