Werbepartner & Sponsoren

REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Autohaus Mayr Hörmann
Technikerschule Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Riegele - Bierexperten Club
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Toller Handballsport beim LEW Jugend Cup 2024 in Schwabmünchen

Verfasst am Dienstag, 09. April 2024, 12:50 Uhr von Robert Siller
Das Turnier, das von der Lechwerke AG (LEW) gesponsert wird, bot an vier Tagen spannenden Handball-Action auf hohem Niveau.

Das Turnier, das von der Lechwerke AG (LEW) gesponsert wird, bot an vier Tagen spannenden Handball-Action auf hohem Niveau.

Bereits zum 40. Mal veranstaltete die Handballabteilung des TSV Schwabmünchen das hochklassige Handballturnier. Weit über 100 Jugendmannschaften kämpften dabei in 3 Sporthallen und 5 Altersgruppen um den Turniersieg und die begehrten LEW Jugend CupSiegershirts. Dabei kamen die teilnehmenden Mannschaften nicht nur aus Bayern, sondern auch dem Saarland, Baden und Baden-Württemberg und nutzten das Turnier als Generalprobe für die anstehenden Jugendqualifikationen der kommenden Saison.

Dabei muss erwähnt werden, dass ohne Unterstützung des Sponsors und Namensgeber LEW ein Jugendturnier in dieser Größenordnung nicht möglich wäre. Mit insgesamt 341 Spielen, die in 3 Sporthallen ausgetragen wurden, war der LEW Jugend Cup eine wahre Freude für Handballfans und Spieler & Spielerinnen gleichermaßen. Den Beginn des LEW Jugend Cups 2024 machten die männlichen und weiblichen BJugendteams am Ostersamstag. Insgesamt 25 Mannschaften kämpften in dieser Altersgruppe um den Turniersieg. Nach spannenden Spielen setzte sich bei Mädels die B-Jugend des Turnierausrichters TSV Schwabmünchen im Finale deutlich mit 10:3 gegen die HSG Pleichach durch. Bei den Jungs holte sich in einem spannenden Finalspiel TSV Allach mit 13:11 Toren gegen die TG Landshut den Turniersieg.

Nach einem Ruhetag am Ostersonntag waren am Ostermontag dann die A-Jugendlichen an der Reihe. Wieder wurde den ganzen Feiertag um jedes Tor gekämpft. Bei der weiblichen AJugend behielt am Ende der Bundesliganachwuchs Frisch Auf Göppingen die Oberhand gegen die Mannschaft vom HT München und gewann mit 14:10 die Siegershirts. Bei der männlichen A-Jugend musste der TG Landshut leider erneut sich mit dem zweiten Platz begnügen. So gewann die SG Kempten-Kottern mit 17:12 das Finalspiel. Am letzten Wochenende war es dann für die jüngeren Teams so weit. Am Samstag mussten die C-Jugendlichen auf der Platte ihr Können unter Beweis stellen. Sowohl bei der weiblichen C-Jugend, als auch bei der männlichen C-Jugend waren sehr hoffnungsvolle Nachwuchsteams am Start. Nach hart umkämpften Gruppenspielen und den spannenden Halbfinals, setzte sich letztendlich bei den Mädchen das Bayernligateam des gastgebenden TSV Schwabmünchen im Endspiel gegen die SG SV64 Zweibrücken aus dem Saarland klar mit 14:4 durch und wurde verdient Turniersieger. Bei der männlichen C- Jugend triumphierte erneut der Nachwuchs vom TSV Allach und holten sich den Turniersieg mit einem 13:10 gegen die TSG Schwäbisch Gmünd.

Den Abschluss des Mammutturniers gab es dann am Sonntag, bei dem sich die jüngsten Altersgruppen in den Hallen tummelten. In der gemischten E-Jugend stand noch die Spielfreude vor dem sportlichen Erfolg, trotzdem wollten natürlich auch die Jüngsten am Ende als Sieger das Turnier verlassen. Als stolzer Sieger jubelte dann die Mannschaft des TSV Schongau über einen 9:7 Finalsieg über den TSV Schwabmünchen. Bei den D-Jugendlichen ging es sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungs bereits ordentlich zur Sache. Angefeuert von den Eltern auf den Zuschauerrängen, setzte sich am Ende der weibliche Nachwuchs des TSV Allach mit einem 9:2 Endspielsieg gegen den SV München-Laim durch. Im allerletzten Turnierspiel trafen in der männlichen D-Jugend der TSV Niederraunau und der Vfl Günzburg im Endspiel aufeinander. Letztendlich waren die Jungs aus Niederraunau einen Tick stärker und siegten mit 10:6 und jubelten dann lautstark über den Turniersieg.

Neben dem sportlichen Wettkampf stand auch Fairplay im Mittelpunkt des Geschehens. Ein Team von 38 Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen sorgte dafür, dass die Spiele fair und regelkonform abliefen, und trug somit maßgeblich zum reibungslosen Ablauf des Turniers bei. Neben den Herausforderungen, bezüglich des Spielplans und Turnierablaufes, mussten die Organisatoren natürlich auch noch für die Verpflegung von ca. 1500 Sportler und Sportlerinnen sowie den Besuchern sorgen. Dank der großartigen und zahlreichen Mithilfe der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen der Handballabteilung funktionierte dies ebenfalls reibungslos. Der LEW Jugend Cup des TSV Schwabmünchen war zweifellos wieder ein großer Erfolg und hat erneut bewiesen, dass das Turnier in Schwabmünchen eine feste Größe im Terminkalender vieler Vereine ist. Die Organisatoren freuen sich bereits auf das nächste Jahr und bereiten bereits in wenigen Wochen die 41. Auflage der Jugendturniers vor. Mit dabei wird wieder die LEW als Sponsor sein.


zurück