Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
 Die Fotobox für Augsburg & Umgebung - Hochzeit, Geburtstag, FirmeneventStickerei, Textildruck, Lasergravuren, Vereinsbedarf
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sascha Gräfen, Kinder - Sport und OrthopädieschuhtechnikArthroKlinik Augsburg | Diagnostik | Therapie
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Augsburg Journal

Tina Rupprecht verteidigt ihren WM-Gürtel in Kühbach

Verfasst am Sonntag, 16. Dezember 2018, 11:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Tina_Rupprecht_00461.jpg

Tina Rupprecht hat in Kühbach ihren WM-Titel der WBC im Minimumgewicht gegen Niorkis Carreno erfolgreich verteidigt. Die 20-jährige Venezolanerin zeigte sich als harte Gegnerin, die jedoch am Ende nicht weiter mit der ausgeklügelten Schnelligkeit der Augsburger Weltmeisterin mithalten konnte. In der Kübacher Eisstockhalle war eine tolle Stimmung und 1100 Zuschauer wurden neun hochwertige Boxkämpfe geboten, darunter zwei WBC Titelkämpfe.



TV-Moderator und Ringsprecher Kai Pätzmann von Sat.1 hatte mit viel Charme und Wissen alles gekonnt im Griff. Er führte durch einen 6-stündigen spannenden Boxabend der Petko Boxpromotion. Viel Prominenz war am Ring, darunter Stardesigner Dino Sadino, TV-Boxkommentator Tobias Drews und Pop Rock Sängerin Tina Schüssler. Acht spannende Boxkämpfe gab es vor dem WM-Hauptkampf. Lautstark brüllte das Publikum, als ihre Tiny-Tina Rupprecht in den Ring zur WBC Weltmeisterschaft gerufen wurde. Der Titelkampf ging über 10 Runden á 2 Minuten und war wie im Oktober 2016 wieder ein Highlight in Kühbach.

Nach der Deutschlandhymne gingen die Kämpferinnen in ihre Ecken und schauten sich tief in die Augen. Rupprecht, aus der roten Ecke, startete die erste Runde mit einem Antasten. In Runde zwei und drei wurden schon schnelle und harte Schläge beider Boxerinnen verteilt und Rupprecht versuchte rasch von der Nahdistanz, aus der Reichweite ihrer Gegnerin zu kommen. Carreno hatte einen leichten Größenvorteil, auch ein halbes Kilo mehr als Rupprecht auf der Waage und so versuchte sie ihren körperlichen Vorteil zu nutzen. Doch das beeindruckte Tina nicht. Die harten Fäuste flogen oft mit weit ausgeholten Schwingern vorbei oder prallten auf Tinas Doppeldeckung ab.

In der 3. Runde gab es dann einen Kopfstoß von Carreno, der eine Platzwunde bei Rupprecht hinterließ. Es gab einen Punktabzug für die blaue Ecke. Doch Tina gab in Runde vier den Stoß zurück und kassierte ebenfalls einen Punktabzug. Blutend wurden beide Boxerinnen in den Pausen von ihren Ringeckenbetreuern versorgt und so marschierten Beide gezeichnet in die zweite Hälfte des Kampfes.

Ab der 7. Runde wirkte Carreno dann immer träger von der Beinarbeit her, zündete aber immer wieder harte, unberechenbare und gefährliche Schläge, während Tiny immer fitter auf den Beinen wurde und um Carreno herumtänzelte und schnelle Punkte zündete. Die Herausforderin hatte immer noch viel Kraft in den Schlägen, aber diese wurden langsamer und weniger. Rupprecht nutzte das aus, war fit und konditionell stark und blieb konstant im Vorwärtsgang.

So konnte Tina Rupprecht auch in den letzten Runden, in denen Carreno noch einmal alles gab und ihre letzen Reserven zog überzeugen und sorgte für großen Jubel in der Kühbacher Halle, als das Endergebnis des Kampfes verkündet wurde. Mit 96:92, 97:91 und 96:92 ging der Kampf einstimmig an die alte und neue Weltmeisterin der WBC im Minimumgewicht Tina Rupprecht. Die Halle tobte und es halten laute TINA TINA TINA Schreie durch die Halle. Ihr Trainer Alexander Haan und Dominik Junge freuten sich riesig und sie umarmten ihre Boxerin und zeigten ihr, wie stolz sie auf ihre unermüdliche und willensstarke Leistung sind.

Petko Boxpromotion München
Die Petkos Boxpromotion ist ebenfalls glücklich und stolz auf ihren weiblichen Neuzugang. „Mit Tina Rupprecht haben wir eine trainingsfleissige, technikstarke und sympathische Profiboxerin in unseren Stall geholt“, sagt Promoter Alexander Petkovic. Auch Veranstalterin Nadine Rasche freute sich sichtlich über den Sieg ihrer Boxerin: „Ich bin so erleichtert und freue mich so sehr über diesen Punktsieg von Tina. Sie hat sehr klug gegen die starke Herausforderin gekämpft.“

Auch gab es beim Vorletzten Kampf des Abends einen Punktsieg bei der Petkos Boxpromotion mit Leon Harth im WBC-Asien-Titelkampf im Halbschwergewicht gegen Ibragim Tsurov. Granit Stein siegte durch TKO in Runde drei gegen Vasile Dragomir im Kampf Nummer vier. Text: Tina Schüssler

Fotos by Siegfried Kerpf | Fotoanfragen an siegfried.kerpf@vodafone.de




zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.