Werbepartner & Sponsoren

Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Riegele - Bierexperten Club
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Hessing Laufsport -

Sweep Hockey Captains entführen Punkte aus Königsbrunn

Verfasst am Dienstag, 18. Juni 2019, 12:10 Uhr von Thorsten Franzisi
Sweep_Hockey_Captains__D55_7457.jpg

In einem denkbar knappen Spiel retteten die Mannen um Kapitän Fabian Hüttinger mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung eine 5:4 Führung zu Beginn des letzten Drittels über die Zeit, nachdem die Augsburger es gerade im ersten Drittel verpassten, aus ihren Chancen Kapital zu schlagen.

Die Captains kamen angeschlagen nach Königsbrunn, zuletzt setzte es drei Niederlagen am Stück. Auch die Königsbrunner hingen in dieser Saison bisher hinter ihren Erwartungen zurück mit zwei Niederlagen in fünf Spielen und das trotz durchaus vorhandener Qualität um namhafte Spieler wie Tino Thönelt und Patrick Weigant. Dementspechend zurückhaltend verlief auch das erste Drittel, wobei sich die Captains durchaus die klareren Chancen erspielten, aber reihenweise vor dem Tor versagten. Lediglich Top-Scorer Tobias Seelmann konnte nach 12 Minuten Forhüter Domenic Sippel per Schlagschuss überwinden, so dass es mit einer 1:0 Führung der Captains in die Pause ging, zu wenig aus Captain-Sicht.

Im zweiten Drittel zogen die Känguruhs dann das Tempo ordentlich an, die Augsburger versuchten dagegen zu halten und konnten in Überzahl nach einer schönen Kombination in Person von Maximilian Merkel auf 2:0 erhöhen, ehe den Königsbrunnern nur vier Minuten später der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Dieser wurde aber umgehend durch Tobias Seelmann gekontert, der einen Konter im Alleingang abschloss. Es ging hin und her, Wilaschek auf Königsbrunner Seite und erneut Seelmann und Heitmeier auf Augsburger Seite sorgten für einen 5:2 Zwischenstand für die Captains nach einem ausgeglichenen zweiten Drittel.

Im letzten Drittel dauerte es keine zwei Minuten, da stand es plötzlich nur noch 5:4, Thönelt in Überzahl und Siegler bei einem 2 auf 1 Konter hatten verkürzt. Die Königsbrunner drängten nun mit viel Tempo auf den Ausgleich, die Augsburger entgegen versuchten mit lediglich zwei Reihe Tempo aus dem Spiel zu nehmen und mit drei tiefen Spielern die schnellen Königsbrunner Stürmern zu zwingen, mit Distanzschüssen den gut aufgelegten Torhüter Julian Reichhardt zu überwinden. Da trotz guter Chancen für die Känguruhs Reichhardt seinen Kasten sauber hielt und die Captains auch ihre Konterchancen nicht nutzen konnten, blieb es am Schluss in einem engen Spiel bei einem 5:4 Sieg der Captains.


zurück