Werbepartner & Sponsoren

Augsburg Journal
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Steppe Bau - Tief- & StraßenbauHessingpark-Clinic Therapie und Training
Jahn + Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen"just in motion" - Die Bewegungsanalyse von DRESCHER+LUNG
Riegele - Bierexperten Club
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Autohaus Mayr Hörmann
Golfrange Augsburg
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Sonnenhof Bodensee

Sportlounge Burgau Fight Night

Verfasst am Sonntag, 26. März 2017, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
AAL8391.jpg

Eine starke Veranstaltung der Sportlounge Burgau bekamen die zahlreichen Gäste zur ersten Fight-Night in Burgau zu sehen. Neun Kämpfe unter dem ISKA-Verband standen auf dem Programm und boten einen kurzweiligen Abend mit ordentlich Action im Ring.



Nach der Begrüßung der Gäste, Sponsoren und des Kampfgerichts ging es in der bestens gefüllten Kapuzinerhalle in Burgau ging es dann auch schon mit dem ersten Kampf zur Sache. Im Ring stand Mohammed Naddaf vom Leon Gym Neuperlach in der Klasse bis 65 Kg in einem K1-Sparringskampf gegen Hakan Ofluoglu vom Iikan Muay Thai Schwabmünchen. Nach drei mal zwei Minuten konnte die Blaue Ecke aus Schwabmünchen den Kampf für sich entscheiden.

Im zweiten Kampf konnte die Betreuerinnen des Leon Gym aus Neuperlach gleich in ihrer roten Ecke bleiben, es trat Maria Kiourtzidou gegen Lea Patriok von der Augsburger Tigers Akademie in der Junior Girls KLasse bis 58kg im Leichtkontakt mit zwei Runden à 1,5 Minuten an. Hier dominierte die Augsburgerin klar und konnte stolz, unter der Obhut von Trainer Guido Fiedler, den Pokal des Ausrichters, der www.sportlounge-burgau.de stolz in die Höhe recken.

Im dritten Kampf des Abends kam dann deutlich mehr Schlagkraft in den Ring, es ging in der Herrenklasse bis 78kg um Didar Yesilgöz, einen Athleten des Ultimate-Gym Augsburg der seinen ersten Kampf vor Publikum bestritt. Gegner war Muhammed Öztürk, ebenfalls vom Leon Gym Neuperlach. Der Neuperlacher konnte den Kampf nach Punkten für sich entscheiden und damit seine Kampfbilanz auf sechs Siege, gegenüber drei Niederlagen aufwerten.

Einen spannenden Kampf lieferten sich im Anschluß Furkan Kizilkaya, ebenfalls auch Neuperlach gegen Nazari Mohammad in der Klasse der Juniors bis 18kg. Hier holte der 18jährige Augsburger im K1-Sparring seinen zweiten Sieg in einem Turnier.

Pascal Hintenaus konnte in seinem Debüt, unter Trainer Robert Manhardt für die Sportlounge Burgau, gleich seinen ersten Sieg erzielen. Der 20jährige schlug Osman Kizilkaya vom Leon Gym Neuperlach einstimmig nach Punkten. Nach einer kurzen Pause, zu denen sich die Gäste mit Essen und Getränken zu günstigen Preisen versorgen konnten, gab es eine gekonnte brasilianische Tanzeinlage, welches das geneigte Publikum begeisterte.

Im nächsten Kampf standen sich zwei Augsburger Kampfsportschulen gegenüber. In der roten Ecke für das Champion-Gym Augsburg Langhans Bilai gegen Artem Annichev von der Tigers Akademie Augsburg. In der KLasse bis 85kg mit drei mal 1,5 Minuten im Vollkontakt konnte sich Bilal unter Trainer Sancak Oktay und Gürsoy Gülhan nach Punkten durchsetzen.

Nun kam es zu einem K-1 Kampf über drei Runden à zwei Minuten. Rosario Iovane, ein Athlet des Ultimate Gym Augsburg kämpfte in der Klasse Männer bis 75kg gegen Salihi Janosch vom Ilkan Muay Thai Schwabmünchen. Im ansprechenden Kampf überzeugte der Augsburger nach Punkten.

Einen zweiten Kampf zeigte abermals Mohammed Naddaf, der nochmal gegen Zounaan Aziz vom Champion Gym Augsburg in den Ring stieg. In der Männerklasse bis 60kg konnte der Neuperlacher nach drei Runden à 1,5 Minuten überzeugen und doch noch einen Pokal der Sponsoren entgegen nehmen.

Den letzten Kampf bestritt der Lokalmatador Dominik Wallscheck, Athlet der Sportlounge Burgau in der Klasse bis 91kg mit drei Runden à 1,5 Minuten. Gegner war Radenko Kristic von der Ilkan Muay Thai Sportschule aus Schwabmünchen. Dieser dominierte den Kampf über weite Strecken und konnte das Gefecht schon in der zweiten Runde durch einen sehenswerten High-Kick an den Kopf des Burgauers vorzeitig in der zweiten Runde beenden.

Nach vielen sehenswerten Kämpfen endete eine schöne Fightnight mit zufriedenen Gästen. Bleibt zu hoffen, dass diese Kampfsportveranstaltung im Westen Augsburgs, eine baldige Wiederholung findet.

Weitere Fotos der Kämpfe folgen in Kürze

[Album=152]


zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.