Werbepartner & Sponsoren

Sonnenhof Bodensee
Technikerschule Augsburg
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Autohaus Mayr Hörmann
Riegele - Bierexperten Club
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns

Sie läuft und läuft und läuft

Verfasst am Sonntag, 13. November 2022, 16:49 Uhr von Wilfried Matzke
SIA 7437

Die vierteilige AOK-Winterlaufserie zählt zu den Augsburger Sportklassikern

Das zweite Rennen der 45. AOK-Winterlaufserie stand auf dem Programm. Die hügeligen Strecken gingen über 9,9 Kilometer für Erwachsene und 2,8 Kilometer für den Nachwuchs durch den Naturpark „Westliche Wälder“. Routinierter Veranstalter war die TG Viktoria Augsburg mit Unterstützung der AOK-Gesundheitskasse.

Niels Michalk und Kerstin Liebl beherrschten das zweite Rennen der diesjährigen AOK-Winterlaufserie. Michalk aus Berlin, der deutsche 50-Kilometer-Meister von 2021, absolvierte in 32:24 Minuten die hügeligen 9,9 Kilometer im Bergheimer Wald. Als schnellster Augsburger und M45-Sieger folgte Steffen Co von der TG Viktoria mit 35:48 Minuten auf dem dritten Platz. Kerstin Liebl von der LG Regensburg, die Top-Mittelstrecklerin aus Neusäß, gewann die Frauenkonkurrenz in 36:44 Minuten. Nach ihrem Auftaktsieg vor einer Woche musste sich die Viktoria-Athletin Katharina Rittel mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Liebl, besser bekannt unter ihrem Mädchennamen Hirscher, gilt am kommenden Samstag als Favoritin bei der deutschen Crosslauf-Polizeimeisterschaft.

TG Viktoria registriert 171 Finisher

Das Nachwuchsrennen über 2,8 Kilometer wurde zu einer klaren Angelegenheit für Tamino Mittag vom TSV Jetzendorf und Lina Hartung von der LG Augsburg. Insgesamt 171 Teilnehmer konnten die routinierten Veranstalter von der TG Viktoria unter der Regie von Susanne Moser und Erwin Mammensohn registrieren. Fortgesetzt wird die vierteilige AOK-Winterlaufserie mit dem Viktoria-Crosslauf am 3. Dezember. Der Abschluss erfolgt am 18. Dezember beim Weihnachtslauf rund um die Rentnerhütte nahe Schloss Wellenburg.

Nur Corona konnte Serie bremsen

Rund 36.000 Starter bei 173 Rennen lautet die derzeitige Gesamtbilanz der Serie. Auch 30 Zentimeter tiefer Schnee, spiegelglatte Strecken, extreme Temperaturen von minus 18 Grad und heftigste Herbststürme konnten noch keinen AOK-Winterlauf aufhalten. Erst die Corona-Pandemie zwang im Jahr 2020 zur Absage der kompletten Serie. Seit zwölf Jahren unterstützt die Augsburger Direktion der AOK-Gesundheitskasse die AOK-Winterlaufserie, insbesondere die Nachwuchswettbewerbe.

Text: Wilfried Matzke / WM

Weitere Bildergalerien folgen in Kürze
-
45. AOK-Winterlaufserie (Zweites von vier Rennen)
Männer (9,9 Kilometer):
1. Niels Michalk (LG Nord Berlin) 32:24 Minuten,
2. Felix Luckner (Absolute Run) 34:52 Minuten,
3. Steffen Co (TG Viktoria) 35:48 Minuten,
4. Lukas Stahl (TG Viktoria) 35:55 Minuten,
5. Josef Sapper (TG Viktoria) 35:57 Minuten,
6. Marian Mielke (Augsburg) 36:28 Minuten.
Frauen (9,9 Kilometer):
1. Kerstin Liebl (LG Regensburg) 36:44 Minuten,
2. Katharina Rittel (TG Viktoria) 39:10 Minuten,
3. Anna Jansen (LG Ebersberg) 41:24 Minuten,
4. Sarah Pleintinger (SC Königsbrunn) 41:52 Minuten,
5. Lisa Schäller (TSV Peiting) 43:16 Minuten,
6. Anna Kuntscher (TG Viktoria) 44:19 Minuten.
> Ergebnisliste unter www.tgva.de

 


zurück