Werbepartner & Sponsoren

Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Technikerschule Augsburg
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Riegele - Bierexperten Club
Autohaus Mayr Hörmann
Sonnenhof Bodensee
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Sensationelle Resonanz auf Sponsorenlauf "laufeinsmehr"

Verfasst am Montag, 27. Mai 2019, 12:09 Uhr von Thorsten Franzisi
Sponsorenlauf_einsmehr_A08Y6233.jpg

Vorsitzende Karin Lange: „Angesichts des schlechten Wetters konnten wir nicht damit rechnen, dass wir fast 120 Läuferinnen und Läufer hatten, die insgesamt über 1700 Runden und teilweise die kompletten drei Stunden gelaufen sind. Wir sind sehr dankbar über diesen großen Einsatz. Auch bei der Feuerwehr Kriegshaber, die uns toll unterstützt hat, Stadtrat Benedikt Lika, der den Lauf eröffnet hat und bei Marco Richter, der einige Runden gelaufen ist, möchten wir uns herzlich bedanken.“

Der Sponsorenlauf führte entlang der Baustelle durch eine kleine Parkanlage. Die Läuferinnen und Läufer suchten nach Sponsoren, die pro gelaufener Runde einen Betrag zusagten. Einen besonderen Sponsor fand Marco Richter, für den die Stadtwerke Augsburg 200 Euro pro Runde spendeten. Der Sponsorenlauf wurde umrahmt von einem bunten Familienprogramm mit Hüpfburg und der Besichtigung von Feuerwehrautos. Insgesamt ergibt sich daraus ein erlaufener Betrag von großartigen 21.000 Euro.

Trotz des Wetters war überall gute Stimmung, so dass schon während der Veranstaltung Rufe nach einer Wiederholung laut wurden. Karin Lange: „Toll, dass wir wieder einen großen Baustein für unser Inklusionshotel geschafft haben. Nach einer so gelungenen Premiere werden wir sicher über eine Wiederholung nachdenken.“
Weitere Informationen und Anmeldebögen: www.laufeinsmehr.de

Hintergrundinformationen:
Im Westen von Augsburg entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Flakkaserne ein Inklusionshotel, das ab Herbst 2020 zwölf Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz bieten wird. Das Hotel wird 73 Zimmer mit Frühstück anbieten und vom Verein „einsmehr“ betrieben. Um die Investitionskosten aufbringen zu können, führt er verschiedene Aktionen durch.

Weitere Informationen: http://www.hotel-einsmehr.de


zurück