Werbepartner & Sponsoren

Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
Riegele - Bierexperten Club
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Hessing Laufsport -
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Technikerschule Augsburg
AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Saisonabschlussfeier der Augsburger Panther

Verfasst am Sonntag, 28. April 2019, 12:10 Uhr von Thorsten Franzisi
D55_6076.jpg

Weit über 2000 Fans kamen am Sonntag Vormittag in das Curt-Frenzel-Stadion, um ihre Playoff-Helden der Augsburger Panther in die Sommerpause zu verabschieden. Nach einem dritten Platz in der Hauptrunde, den unglaublich kämpferischen Playoff-Spielen gegen Düsseldorf und München ließen es sich die zahlreichen Fans nicht nehmen, ihren Helden persönlich Tribut zu zollen.



Schon vor der offiziellen Öffnung um 11 Uhr sammelten sich die zahlreichen die Fans vor dem Curt-Frenzel-Stadion um sich dann in einer nicht zu endenden Schlange um das Oval der Zuschauerränge zu bilden - die eine sehr lange Zeit Bestand haben sollte. Zahlreich aufgestellte Biertisch-Garnituren luden zum verweilen, während die sich die Mannschaft der Augsburger Panther auf der Empore über den Gästestehplätzen erstmals präsentierte.

Sichtlich gerührt stellte sich der Headcoach Mike Stewart als erster den Fragen des Magenta-Journalisten und erntete trotz seines Abgangs zum Konkurrenten Köln ehrlichen, respektvollen Applaus der Fans, für seine Dienste in den letzten vier Jahren und vor allem für die überragende, vergangene Saison. Ein weiteres sehr rührendes Highlight war die Verabschiedung von Arvids Rekis, der nach 19 Jahren als Eishockeyprofi seine Karriere in Augsburg beendet. Doch Eishockey-Augsburg wird wohl nicht ganz auf Rekis verzichten müssen - er möchte wohl zukünftig als Trainer im Nachwuchs des Augsburger Eislaufvereins seine Treue und Liebe zum Eishockey zeigen.

Mit der Saison-Abschluss-Feier zeigten die zahlreichen und wahrlich geduldigen Fans wieder einmal die Einheit einer großen und verbundenen Familie. Das - was eben die Hölle des Südens im Eishockey ausmacht, ein starker, aufrichtiger und ehrlicher Verbund zwischen den Fans, den Fanclubs, den so wichtigen Sponsoren und den Augsburger Panthern - viele Kleine können Großes schaffen - Leidenschaft, Tradition und Hingabe kann man nicht mit Geld kaufen.




zurück